Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ukrainische und deutsche Ostertraditionen ähneln sich
Marburg Ukrainische und deutsche Ostertraditionen ähneln sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 17.04.2022
Kostya (3) und Nikolina (7) schmücken den Garten in der Marbach mit Ostereiern.
Kostya (3) und Nikolina (7) schmücken den Garten in der Marbach mit Ostereiern. Quelle: Nadnie Weigel
Anzeige
Marburg

Dass ihre beiden Kinder bereits jetzt das Osterfest begehen, findet sie gut, obwohl in der Ukraine  erst in einer Woche Ostern gefeiert wird. Denn orthodoxe Christen orientieren sich bei ihren Festen am julianischen Kalender und nicht wie die römisch-katholischen Christen am gregorianischen. Das bedeutet, dass orthodoxe Ukrainer in diesem Jahr erst am 24. April den Ostersonntag begehen.  „Für die Kinder ist es schön, dass sie nun länger Ostern feiern können“, findet Olia.
 
Einige ukrainische Traditionen seien gleich mit denen in Deutschland – so wie zum Beispiel das Bemalen von Ostereiern. Ungewohnt hingegen sei das mit dem Osterhasen. „In der Ukraine haben wir zu Ostern keine Hasen, aber diese Tradition werden wir vielleicht mit nach Hause nehmen. Es gefällt mir und den Kindern natürlich ganz besonders“, sagt Olia lachend.

Nicht fehlen beim ukrainischen Osterfest darf der sogenannte „Paska“, eine Art Kuchen aus süßem Hefeteig, der beim Backen viel Geduld erfordert, wie die zweifache Mutter erklärt. Den beliebten Kuchen wird Olia wohl am nächsten Wochenende zubereiten mit einer dicken Zuckerglasur und bunten Streuseln – ganz zur Freude der Kinder.

von Nadine Weigel