Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Taschendiebstahl mit Rempeltrick
Marburg Taschendiebstahl mit Rempeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 02.12.2021
Ein Auto mit Polizeischriftzug - Die Polizei warnt vor Taschendieben.
In Marburg kam es zu einem Taschendiebstahl. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Mit einem Rempeltrick soll nach Angaben der Polizei ein Täter eine Geldbörse gestohlen haben. Der bestohlene 35 Jahre alte Mann erinnerte sich, am Sonntag (28. November) zwischen 17 und 19 Uhr mitten auf der Barfüßerstraße zwischen Markt und Barfüßertor unerwartet durch einen ihm gänzlich unbekannten Mann angerempelt worden zu sein. Später stellte er fest, dass sein Geldbeutel fehlte. 

Der 35-Jährige hält es laut Polizei für unwahrscheinlich, die Börse verloren zu haben. Eine Beschreibung des Remplers liegt nicht vor.

Polizei warnt

Taschendiebe nutzen für ihr Werk immer eine Ablenkung, erklärt Polizeisprecher MArtin Ahlich: Mal sei es das bloße Gespräch, mal sei es das scheinbar unabsichtliche Anrempeln oder auch das Verschütten eines Getränks. "Die Möglichkeiten der Ablenkungen sind vielfältig und die Taschendiebe beherrschen alle Varianten, sie gehören zu ihrem Repertoire", warnt Ahlich: Es sei grundsätzlich immer Vorsicht geboten, ganz besonders, wenn plötzlich ein ungewollter Körperkontakt stattfinde oder sich Unvorhergesehenes ereigne. Er rät: "Am besten trägt man seine Wertgegenstände in verschlossenen Innentaschen der Kleidung und trennt Geld und EC-Karten möglichst voneinander."

  • Wem das Rempeln von der beschriebenen Tat aufgefallen ist und wer sachdienliche Hinweise zu dem Rempler geben kann, kontaktiert die Polizei Marburg telefonisch: 06421/406-0.
02.12.2021
02.12.2021
02.12.2021