Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Stadt-Zuschuss für Botanischen Garten
Marburg Stadt-Zuschuss für Botanischen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 15.06.2010
Im Gewächshaus im Botanischen Garten auf den Lahnbergen zeigt Direktor Andreas Titze eine Orchidee.
Im Gewächshaus im Botanischen Garten auf den Lahnbergen zeigt Direktor Andreas Titze eine Orchidee. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige

Marburg. Die rot-grüne Marburger Rathauskoalition aus SPD und Grünen will, dass die Stadt Marburg den Freundeskreis des Botanischen Gartens mit 20.000 Euro finanziell unterstützt, sodass die Öffnung des Botanischen Gartens auch weiterhin gewährleistet bleibt.

Mit Verweis auf eine Deckungslücke in der Finanzierung der Sondertatbestände durch das Land Hessen in Höhe von rund 600.000 Euro hatte die Marburger Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause zuvor begründet, wieso die Marburger Unileitung zwei Stellen für die Pflege von Orchideen und Rhododendren nicht weiter finanziert. In der Sitzung des Uni-Senats hatte Krause auch erläutert, dass die Universität aufgrund der finanziellen Zwangslage den „geordneten Rückbau“ des Botanischen Gartens plane.

Unterdessen sagte Michael Scheerer, Pressesprecher des hessischen Finanzministeriums, dass das Ministerium bereit sei auf finanzielle Sorgen der Marburger Universität in Bezug auf den Botanischen Garten auf den Lahnbergen einzugehen. "Es werde im Einvernehmen mit der Universität an einer Lösung gearbeitet", sagte Scheerer.

von Manfred Hitzeroth

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.