Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Sperrungen gegen Schnee-Touristen
Marburg Sperrungen gegen Schnee-Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 08.01.2021
Auch wenn die Winterlandschaft, wie hier bei der Amöneburg, zu Ausflügen einlädt: Am Wochenende sollten „Schneehungrige“ besser zu Hause bleiben.
Auch wenn die Winterlandschaft, wie hier bei der Amöneburg, zu Ausflügen einlädt: Am Wochenende sollten „Schneehungrige“ besser zu Hause bleiben. Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Landkreis

So teilt die Stadt Biedenkopf mit, dass die Zufahrt zur Sackpfeife bis auf unbestimmte Zeit gesperrt bleibt – zudem seien ehemalige Skipiste und Rodelhang ohnehin vereist und nicht für eine unbeschwerte Freizeitnutzung geeignet. In Willingen gilt ein Betretungsverbot für die Ski- und Rodelhänge und die entsprechenden Parkplätze bis einschließlich 10. Januar. Und auch in Winterberg rechnet man mit einem hohen Ansturm, auf den man mit Sperrungen reagieren werde, hieß es.

Die Wasserkuppe sollten Schneehungrige am Wochenende ebenfalls nicht besuchen: In der Rhön schließen der Kreis Fulda und die Stadt Gersfeld die touristischen Parkplätze und Zufahrten zur höchsten Erhebung in Hessen komplett. Die Zufahrten werden Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr ebenso gesperrt wie zahlreiche Parkplätze.

Ähnlich sieht es am Hoherodskopf und der „Herchehainer Höhe“ im Vogelsberg aus: Die Zufahrtsstraßen werden jeweils von 9 bis 16 Uhr gesperrt. Dies soll zunächst bis zum 12. Januar gelten, teilte der Kreis mit.

Am Hohen Meißner will der Werra-Meißner-Kreis den Andrang mit schärferen Polizeikontrollen eindämmen. Am Wochenende sollen Zufahrtsstrecken bei „erschöpften Parkplatzkapazitäten“ kurzfristig gesperrt werden, teilte der Kreis mit. Man appelliere an die Bürger, „den Meißner zu meiden“. Da man jedoch den Wunsch verstehe, nach draußen zu gehen, werde der Ausflugsort nicht komplett abgeriegelt.

In der Region rund um den Großen Feldberg im Taunau sollen am Wochenende bis einschließlich Montag mehrere Landesstraßen gesperrt werden. Das kündigte der Hochtaunuskreis an. Anwohner würden gebeten, ihren Personalausweis mitzuführen. Betroffen sind unter anderem Landesstraßen durch den Glashüttener Ortsteil Oberems sowie die Zufahrt nach Königstein-Falkenstein. Der Bereich rund um das Taunus-Informationszentrum werde von der Polizei kontrolliert.

Gemütlich wird es am Wochenende in den Höhenlagen ohnehin nicht: Am Samstag wird es im Bergland laut Deutschem Wetterdienst (DWD) minus 2 Grad kalt und bedeckt. Auch am Sonntag bleiben die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, vereinzelt klart der Himmel auf.

Von Andreas Schmidt

08.01.2021