Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg So sparen Sie Energie: Tipps für den Alltag
Marburg So sparen Sie Energie: Tipps für den Alltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 12.07.2022
Eine Frau dreht am Thermostat einer Heizung. Mieter können selbst dazu beitragen, die Heizkosten zu senken. An den derzeit steigenden Einkaufspreisen für die Energie können sie jedoch nichts ändern.
 Eine Frau dreht am Thermostat einer Heizung. Mieter können selbst dazu beitragen, die Heizkosten zu senken. An den derzeit steigenden Einkaufspreisen für die Energie können sie jedoch nichts ändern.  Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Anzeige
Marburg

Angesichts der Preisexplosion bei Energie und der möglichen Knappheit beim Gas, gehen viele Menschen derzeit dazu über, zu schauen, wo und wie sie Energie sparen können. Hier gibt es fünf Artikel, die darüber informieren, wie im Alltag gespart werden kann.

Heizkosten sparen - so funktioniert's

Heizkosten belasten viele Haushalte. Nun drohen die Preise angesichts des Kriegs in der Ukraine und der Sanktionen gegen Russland zu explodieren: Fünf Tipps für sparsames Heizen 

Läuft die Heizung nicht optimal, hilft ein hydraulischer Abgleich – und spart obendrein jede Menge Energie: So funktioniert er und das bringt er

Weniger Gas verbrauchen - so geht's

Die Erdgasspeicher in Deutschland füllen sich aktuell nicht schnell genug. Spätestens jetzt muss so viel Gas gespart werden wie möglich: Neun Tipps, wie Sie zu Hause Gas sparen können

Warmwasserverbrauch senken - so einfach klappt's

Etwa 14 Prozent des Energieverbrauchs gehen auf Warmwasser zurück: So sparen Sie warmes Wasser im Haushalt ein

Kosten im Alltag reduzieren - Experten geben Tipps

Der Krieg gegen die Ukraine treibt die Lebens­haltungs­kosten in die Höhe: Experten geben Tipps, wie sich Kosten im Alltag möglichst einfach reduzieren lassen

Einen ausführlichen Bericht dazu, was der Mieterbund zu Nachzahlungen, Nebenkostenerhöungen und Temperaturreduzierungen sagt, lesen Sie (kostenpflichtig) hier: Mieterbund erwartet hohe Nachzahlungen

von Katharina Kaufmann-Hirsch und unserer Agentur