Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ein bisschen Gesundheit muss sein
Marburg Ein bisschen Gesundheit muss sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 19.10.2020
Boris Pichler, geschäftsführender Gesellschafter von Kaphingst (links), begrüßte Schlager-Legende Roberto Blanco, das neue Werbegesicht der Kaphingst-Gruppe. Quelle: Ina Tannert
Anzeige
Marburg

Was schießt einem als Erstes durch den Kopf, wenn der Name Roberto Blanco fällt? Schlagerfans summen wahrscheinlich direkt den Hit „Ein bisschen Spaß muss sein“ vor sich hin. Den meisten Menschen dürfte wohl das typische Blanco-Bild vor Augen auftauchen: Groß, bunt gekleidet, zahllose Lachfältchen im braunen Gesicht und ein unheimlich breites Lächeln. So kennt man die Schlager-Legende, die seit gut 60 Jahren im TV, Radio und im Ohr der Fans ist. Woran man bei dem Entertainer nicht auf Anhieb denkt sind Stichworte wie Gesundheit, Pflege, Orthopädie-Technik oder Gehhilfen.

Solche braucht Blanco indes auch mit 83 Jahren noch nicht, er hält sich fit im Alltag, „von nichts kommt nichts“, sagt er schmunzelnd im OP-Gespräch. Mit Themen rund um die Gesundheit und Fitness in Verbindung bringen wird man ihn demnächst dennoch, denn der Sänger ist das neue Werbegesicht der Kaphingst-Firmengruppe. Künftig wird er in allen Werbemedien der Unternehmen die Hauptrolle spielen. Eine Woche lang ist der in der Schweiz lebende Sänger gemeinsam mit Ehefrau Luzandra Straßburg gerade zu Besuch in Marburg, viele Fotoshootings, Dreharbeiten und Interviews stehen an. Wie gefällt ihm die Lahnstadt? „Ich war vor vielen Jahren schon einmal hier, aber Marburg ist immer noch wunderschön, vor allem die Altstadt, dort sind wir gestern durchgelaufen.“

Anzeige

Bekannt wurde der 1937 in Tunesien geborene Schauspieler im Jahr 1956 durch seine Rolle im Film „Der Stern von Afrika“, danach startete seine Karriere als Sänger, Synchronsprecher und TV-Moderator. Auch als Werbeikone war er schon häufig unterwegs, mal für Lebensmittel, mal für Möbel, über die neue Partnerschaft mit Kaphingst sei er gerade heute sehr froh: „Mein Gesicht gebe ich ja nicht einfach so her und das Thema Gesundheit ist sehr wichtig, gerade in einem gewissen Alter“, betont er grinsend. Sein Geheimnis: Tennis spielen, Einkäufe zu Fuß erledigen und Übungen auf dem Trampolin – und gute Schuhe, „ich habe ja Plattfüße, da ist das besonders wichtig“, verrät der Showstar.

Mit dem fröhlichen Sänger als neuem Botschafter möchte die Firmengruppe durchaus auffallen, das Thema Gesundheit auf neuen, frischen Wegen vermitteln: Blancos Lebenseinstellung passe zur Firmenphilosophie, „er versteht es, wichtige und ernste Themen emotional rüber zu bringen, dabei aber auch Spaß zu haben“, freut sich Boris Pichler, geschäftsführender Gesellschafter von Kaphingst. Der fitte 83-Jährige sei der lebende Beweis, dass Menschen jeden Alters ihr Leben gestalten und genießen können, „er ist ein Vorbild für alle, um im Alter fit zu bleiben“, lobt Pichler.

Die Kaphingst Firmengruppe mit den GmbHs Sanitätshaus Kaphingst und ORS mit Stammsitz in Marburg ist nach eigenen Angaben das größte Sanitätshaus-Unternehmen in Hessen und beschäftigt an 27 Standorten mehr als 400 Mitarbeiter.

Von Ina Tannert