Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Rockabilly im Autokino Marburg
Marburg Rockabilly im Autokino Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 04.06.2020
Richard Maciossek (von links), Remo Michel, Henry Bausch und Henry Michel sind die „Boptown Cats“ aus Lahntal. Quelle: Axel Michel Photography
Anzeige
Marburg

„Musikalisch passt kaum eine andere Band so gut in die Autokino-Ära wie die ,Boptown Cats’“, sagen die Veranstalter des Marburger Autokinos. Die „Boptown Cats“ stehen für Rockabilly, eine Spielart des Rock’n’Roll der 50er- und 60er-Jahre. Die 50er und 60er waren in den USA auch die große Zeit des Autokinos.

Am Samstag, 13. Juni, treten die „Boptown Cats“ live im Marburger Autokino auf. Die Musik kommt – wie bei den Filmen auch – aus dem Autoradio. Im Anschluss an das Konzert läuft der Filmklassiker „Grease“ aus dem Jahr 1978 auf der großen LED-Leinwand auf dem Messeplatz. John Travolta und Olivia Newton-John lassen genau wie die Band aus dem Lahntal diese Zeit aufleben.

Anzeige

Tickets & Termine

Was, wann, wo?

Das Konzert am Samstag, 13. Juni, beginnt um 20 Uhr, die Einfahrt auf das Gelände ist ab 19 Uhr möglich.

Eintrittskarten

Karten gibt es im Vorverkauf für zwei Personen pro Pkw ab 29,90 Euro und für jede weitere Person im Auto für 9,90 Euro. Bis zu 4 Personen aus 2 Haushalten dürfen in einem Auto gemeinsam feiern. Tickets gibt es deutschlandweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Depro.

Mehr Kultur

Weitere Informationen zum täglichen Filmprogramm sowie den kommenden Veranstaltungen und Events im Autokino Marburg gibt es hier.

Musiker und Bands leiden wie kaum eine andere Gruppe unter den Lockdowns während der Corona-Pandemie. Alle Konzerte und Festivals wurden abgesagt, die Einnahmen sind vor allem für Live-Bands wie die „Boptown Cats“ im Grunde komplett weggebrochen. Wann die Einschränkungen für Rock- und Pop-Konzerte, bei denen man sich normalerweise vor den Bühnen drängt, wieder aufgehoben werden können, ist noch völlig offen.

Längst haben Autokinobetreiber dies entdeckt. Wie zuvor schon in Gießen bieten Depro Concert und die Marburger Kinobetriebe nun auch in Marburg nicht nur Filme, sondern auch Live-Konzerte an. Die „Boptown Cats“ sind im Grunde eine Art Familienbetrieb: Henry Bausch (Kontrabass), Henry Michel (Keyboard), Remo Michel (Schlagzeug) sowie Richy Maciossek (Gitarre, Gesang) nennen sich auch die „Cousins“. Sie haben sich mit ihren gekonnten und temporeichen Shows längst eine große Fangemeinde weit über den Landkreis hinaus erspielt.

2010 haben sie den Wettbewerb „Hessen Rockt” gewonnen, 2011 wurden sie von der Fachzeitschrift Dynamite zur „Superband” gekürt, 2012 wurden sie zum Casting der X-Factor-Show eingeladen und 2017 gewannen sie mit der Rockabilly-Version des alten Volkslieds „Die Gedanken sind frei” den GMX Cover Song Contest. Im Autokino wollen sie ihren Fans mit Hits wie „Roll over Beethoven”, „Orange Blossom“ und „Johnny B. Goode“ und Klassikern wie „Lay Down Sally“, „Great Balls of Fire“ oder „Be-Bop-a-Lula“ einheizen.

von Uwe Badouin

04.06.2020
04.06.2020
Anzeige