Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Rita Kräling verteidigt Publikumspreis
Marburg Rita Kräling verteidigt Publikumspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 21.02.2010
Diese Gäste probierten dicht gedrängt die Topinambur-Suppe nach asiatischer Art, während draußen noch hundert Besucher auf Einlass warteten.
Diese Gäste probierten dicht gedrängt die Topinambur-Suppe nach asiatischer Art, während draußen noch hundert Besucher auf Einlass warteten. Quelle: Manfred Schubert
Anzeige

Marburg. „Meine Eltern mussten uns fünf Mädchen satt kriegen. Es gab jeden Tag Suppe, obwohl wir eine Metzgerei hatten, Fleisch aßen wir nur sonntags“, berichtete Rita Kräling, Chefin des ehemaligen Weißen Rößl in Roßdorf, während sie ihre Kartoffelsuppe an die sich um die Tische drängenden Besucher des Suppenfestes austeilte.

Es mag an ihrer Suppenerfahrung liegen, vielleicht half es auch, dass sie viel mehr als die meisten der 21 Teilnehmer des Wettbewerbs, nämlich 30 Liter vorbereitet hatte, damit auch der letzte der 500 Besucher etwas davon probieren konnte. Jedenfalls gewann Rita Kräling, wie schon im Vorjahr den Publikumspreis und erhielt diesmal zusätzlich noch die meisten Stimmen der Kinder, die wieder gesondert abstimmen durften.

Die Rezepte zu allen Suppen lagen zum Mitnehmen aus, damit die Gäste ihre Favoriten daheim nachkochen zu können, darunter beispielsweise russische Okroschka, französische Enten-Orangen-Maronen-Suppe oder tunesische Berber-Suppe.

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.