Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ramadanzelt ist noch am Samstag geöffnet
Marburg Ramadanzelt ist noch am Samstag geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 21.08.2010
Das Ramadan-Zelt auf dem Blochmann-Platz war am Donnerstag zur Eröffnung gut besucht. Noch bis Samstag hat das Zelt geöffnet.
Das Ramadan-Zelt auf dem Blochmann-Platz war am Donnerstag zur Eröffnung gut besucht. Noch bis Samstag hat das Zelt geöffnet. Quelle: Sara Selzer
Anzeige

Marburg. Es waren mehrere Vertreter aus Politik und Religion und natürlich auch alle interessierten Marburger eingeladen.

Oberbürgermeister Vaupel bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei der Islamischen Gemeinde für deren Offenheit und Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit bevor er das Ramadanzelt für eröffnet erklärte.

Sowohl Amnon Orbach, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Marburg, als auch Franz Langstein, Dechant des katholischen Dekanats Marburg-Amöneburg wiesen auf die enge Verwandtschaft der drei Religionen hin, zu deren Gemeinsamkeiten unter anderem auch das religiöse Fasten zählt.

Dekan Burkhard zur Nieden von der Evangelischen Kirche erklärte mit einer Anekdote über Landgraf Philipp, dass man in seiner Religionsgemeinschaft zwar vom Fasten wenig verstünde, dafür aber umso mehr vom Fastenbrechen. Der Vorsitzende der Islamischen Religionsgemeinschaft Hessen, Ramazan Kuruyüz, lobte die Marburger Gemeinde für ihre Pionier-Rolle in der Öffentlichkeitsarbeit, die für andere islamische Gemeinden ein positives Beispiel sei, er sei sehr stolz auf dieses Engagement.
Nach dem Abendgebet, für das neben dem Zelt Gebetsteppiche ausgelegt waren begann dann das Fastenbrechen.

Viele Gäste waren gekommen und auf den Bänken im Zelt und auch auf dem Platz davor waren kaum noch freie Plätze zu finden.

von Sara Selzer

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.