Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Radeln für den Klimaschutz
Marburg Radeln für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 27.08.2021
Der Landkreis wird erneut am „Stadtradeln“ teilnehmen.
Der Landkreis wird erneut am „Stadtradeln“ teilnehmen. Quelle: Archivfoto
Anzeige
Marburg

Unter dem Motto „Stadt- & Land-Radeln“ nimmt der Landkreis Marburg-Biedenkopf auch in diesem Jahr an der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ teil. Los geht es am Montag, 30. August, um 17.30 Uhr vor dem Marburger Kreishaus (Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg-Cappel). Ziel der Kampagne ist es, dafür zu werben, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen und damit die Umwelt zu schonen.

Das „Stadtradeln“ ist eine Aktion des Klima-Bündnisses, bei dem 21 Tage das Rad als Verkehrsmittel im Vordergrund steht. Alle Menschen sind eingeladen, in die Pedale zu treten, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zu sammeln und somit den Co2-Verbrauch zu verringern. Das kann der Weg zur Arbeit, zur Uni, zur Schule oder einfach nur eine Radtour in der Freizeit sein. Das Stadtradeln im Landkreis Marburg-Biedenkopf endet am 19. September, die Siegerehrung findet im Oktober statt.

Es gibt eine Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen rund ums Radfahren sowie verschiedene Radtouren. Neben der Kreisverwaltung haben sich die Kommunen Bad Endbach, Kirchhain, Marburg, Neustadt, Stadtallendorf, Weimar (Lahn) und Wetter für eine Teilnahme angemeldet.

Jeder Radelnde, jedes Team, jeder Verein, jede Kommune, jede Schule und jedes Unternehmen kann dabei einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und um die Wette radeln. Die zurückgelegten Kilometer können per App gesammelt werden. Informationen dazu finden Interessierte unter www.stadtradeln.de. Das Programm sowie das „Radelmeter“, das den aktuellen Kilometerstand sowie die Anzahl der Teams und der aktiven Radelnden anzeigt, finden sich zudem auf der Homepage des Landkreises unter www.lkmb.de/stadtundlandradeln. Nach der Eröffnung am Montag schließt sich eine Radtour zum Güterbahnhof 1849 in Fronhausen an.

Wie meldet man sich an?

Anmeldungen zur Radtour nimmt der Fachdienst Kreisentwicklung des Landkreises per E-Mail an TerzoM@marburg-biedenkopf.de oder an

StockmannC@marburg-biedenkopf.de entgegen

Marburg Corona-Fallzahlen - RKI-Inzidenz liegt bei 52,1
27.08.2021
27.08.2021