Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg RKI-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 2,24
Marburg RKI-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 2,24
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 17.09.2021
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf seit Donnerstag (16. September) 14 neue Corona-Fälle registriert (Themenfoto).
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf seit Donnerstag (16. September) 14 neue Corona-Fälle registriert (Themenfoto). Quelle: Kira Hofmann/dpa
Anzeige
Marburg

Weiter teilte die Pressestelle des Landkreises mit, dass die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen aktuell bei 11.815 liegt. Derzeit werden weiterhin 18 Personen stationär im Krankenhaus behandelt. Zwölf Personen benötigen davon eine intensivmedizinische Behandlung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 287. 

Weiter heißt es seitens des Landkrieses, dass aufgrund der Änderung des Infektionsschutzgesetzes und der daraus folgenden Anpassung der Landesregelungen mit Blick auf die Ablösung der Inzidenz als alleinigem Leitindikator derzeit auch die Datengrundlagen neu gefasst werden: Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt aktuell bei 2,24 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Eine Woche zuvor betrug der Wert noch 2,51.

256 aktive Fälle

Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 256 aktive Fälle im Landkreis. Die Zahl der genesenen Fälle hat sich um 30 auf 11.272 erhöht. Weiter teilte der Landkreis mit, dass insgesamt 181.372 Impfungen gegen Covid-19 durch das Impfzentrum durchgeführt wurden. Darunter fallen Erst-, Zweit- und Drittimpfungen.


  • Im Rahmen von Qualitätsprüfungen und Datenaktualisierungen des Gesundheitsamtes kann es vorkommen, dass bereits übermittelte Fälle im Nachhinein aktualisiert und korrigiert werden. Dadurch kann es zu Abweichungen bei der Differenz der im Vergleich zum Vortag gemeldeten Fälle kommen.

Dritt-Impfungen werden angeboten

Weiter heißt es in der Mitteilung des Landkreises, dass das Impfzentrum bis zur Schließung am 30. September Dritt-Impfungen anbietet. Auffrischungs- oder Booster-Impfung genannt. Dieses Angebot richtet sich laut Angaben des Landkreises an besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen, also beispielsweise Personen ab dem 60. Lebensjahr, Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen sowie den dort tätigen Pflegekräften und weiteren Beschäftigten auf eigenen Wunsch, Personen mit Immunschwäche oder Immunsuppression sowie Pflegebedürftige. 

Eine Dritt-Impfung kann ferner in Erwägung gezogen werden für Menschen, die beruflich in regelmäßigem Kontakt mit infektiösen Menschen stehen, also zum Beispiel medizinisches Personal im ambulanten und stationären Bereich oder Personal der Rettungsdienste. Voraussetzung für eine Impfung aller genannter Personengruppen: Der Abschluss der ersten Impfserie muss mindestens sechs Monate zurückliegen.

Weitere Informationen

Das Impfzentrum des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Auch für die Dritt-Impfung ist keine Terminvergabe erforderlich. Das Impfzentrum empfiehlt allerdings, hierfür vormittags ins Impfzentrum zu kommen. Für die Dritt-Impfung soll der Impfpass beziehungsweise die Impfbescheinigung und ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) mitgebracht werden.