Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Individuelle Mobilität ist gefragt
Marburg Individuelle Mobilität ist gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 08.07.2021
Ralf Funke vom Autohaus Funke in Kirchhain mit einem Gebrauchtwagen.
Ralf Funke vom Autohaus Funke in Kirchhain mit einem Gebrauchtwagen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Durch die Corona-Pandemie hat sich viel verändert. Im privaten wie auch im wirtschaftlichen Bereich. Auch der Gebrauchtwagenmarkt hat sich gewandelt. Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, sind Gebrauchtwagen durch Corona derzeit teurer als vor einem Jahr.

Vor allem in Hinblick auf die Infektionsgefahr sei ein eigenes Fahrzeug von Vorteil, da die Wahrscheinlichkeit, sich mit Corona zu infizieren, deutlich geringer sei als zum Beispiel im Zug oder im Bus, erklärt Ralf Funke, Obermeister der Marburger Kraftfahrzeug-Innung. Zwar explodierten die Preise nicht, jedoch seien mehrere Entwicklungen zu beobachten, sagt Funke. „Die individuelle Mobilität ist interessanter geworden“, erklärt er.

Kleinere Fahrzeuge sind beliebt

Gebrauchtwagen seien schnell verfügbar. Funke hebt keine bestimmte Fahrzeugmarke hervor, die gern gekauft werde. Aber die Fahrzeuggröße spiele eine Rolle. „Kompaktklassen sind eher gefragt“, sagt Funke. Die Preise für Gebrauchte blieben auf einem stabilen Niveau und sie „werden zu ordentlichen Preisen verkauft“. Es sei ein „nicht so brutaler“ Preisanstieg. Funke spricht von einem Anstieg von circa zehn Prozent, wobei dies auch vom jeweiligen Fahrzeug abhängig sei.

Schwierigkeiten für die Händler, gebrauchte Fahrzeuge zu bekommen, sieht auch Funke. Gute Gebrauchtwagen seien „sehr begehrt“, sagt er. Zu dieser Fahrzeuggruppe gehören für Funke Fahrzeuge, die beispielsweise keine fünf Jahre alt und weniger als 100 000 Kilometer gelaufen sind. Solche „qualitativ hochwertigen Fahrzeuge sind schwierig zu kriegen“, erklärt er.

Wenig gebrauchte Elektrofahrzeuge

Bei Gebrauchtwagen denkt man wahrscheinlich erst einmal an Benziner und Diesel. Doch wie sieht es mit Elektrofahrzeugen aus? Auf dem Gebrauchtwagenmarkt seien kaum gebrauchte Elektrofahrzeuge zu finden. Es sei nur eine „ganz geringe Stückzahl“ vorhanden, so Funke. Wenn es gebrauchte Elektrofahrzeuge gebe, seien es häufig Vorführwagen, die zum Verkauf stehen, erklärt er. Dass es so wenige gebrauchte Elektrofahrzeuge gebe, liege auch daran, dass die Elektrofahrzeuge noch nicht so lange auf dem Markt seien.

Auch wenn das Preisniveau derzeit stabil sei, nimmt Funke an, dass die Preise für Gebrauchtwagen auch wieder sinken werden. Nach der Pandemie werden sich die Preise „nach unten bewegen“, sagt er und weist daraufhin, dass die Kunden auch sensibel seien, was die Preise angeht.

Von Lucas Heinisch

08.07.2021
Marburg Hessischer Gründerpreis - Der zweite Blick auf den Tumor
08.07.2021
08.07.2021