Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Wir erschaffen aus Müll neue Werte“
Marburg „Wir erschaffen aus Müll neue Werte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 29.10.2020
Jonathan Pracht erklärt die Besonderheit der Katla-Leuchte im Video. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Buchenau

Große Freude in Buchenau: Pracht Lichttechnik wurde zum „Hessen-Champion“ gekürt – in der Kategorie „Innovation“. Denn: Das Buchenauer Unternehmen hat eine Feuchtraumleuchte entwickelt. Das ist soweit noch nicht innovativ, könnte man denken. Aber: Die „Katla Remade“ wird ausschließlich aus recyceltem Kunststoff hergestellt.

Jonathan Pracht, Geschäftsführer des 1923 gegründeten Unternehmens, erläutert dazu: „Manche Menschen glauben, sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wir glauben, man sieht die Welt bald nicht mehr vor lauter Müll.“ Daran wolle Pracht etwas ändern und habe überlegt, was man mit Kunststoff machen könne, „denn das ist kein Müll, sondern der Wertstoff von morgen – Rohstoffe, die wir nutzen können.“

Anzeige

Pracht bereitet den Kunststoff-Müll so auf, „dass er unseren technischen Ansprüchen entspricht“, so Jonathan Pracht im Bewerbungsvideo für den Wettbewerb.

Ergebnis „Remade in Germany“

Es entsteht ein Kunststoff-Granulat mit speziellen Eigenschaften, das in den Fertigungskreislauf bei Pracht gegeben wird. Der gebrauchte Kunststoff dient dazu, „unseren Ideen eine eigene Form zu geben“, wie Pracht erläutert. Das Ergebnis ist „Remade in Germany“ – die Lampe besteht laut Jonathan Pracht zu 100 Prozent aus Altplastik, „eine Leuchte gemacht für die härtesten Bedingungen“, und zwar aus Industrie-Abfällen ebenso wie aus Abfällen aus dem privaten Bereich. „Somit schaffen wir es, aus Müll neue Werte zu erschaffen.“

Das überzeugte auch die Jury, die ihre Wahl von Pracht als Sieger in der Kategorie so begründet: „Die Jury zeichnet ein mittelständisches Familienunternehmen in vierter Generation aus, das unter dem Motto ,Re-USE, Re-MADE’ produziert. Der Industriehersteller verzichtet auf Primär-Rohstoffe und stellt Leuchten mit hoher Schutzart für besondere Anwen­dungsgebiete aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff her. Sieger in der Kategorie „Innovation“ ist die Alfred Pracht Lichttechnik GmbH aus Dautphetal bei Marburg.“

Verleihung fand online statt

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sagte am Mittwoch bei der Online-Preisverleihung: „Uns ist bewusst, wie schwierig die Situation für viele Unternehmen in Hessen derzeit ist, manche Unternehmen kämpfen gerade um das wirtschaftliche Überleben.“

Wolf Matthias Mang, Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, betonte: „Ein leistungsfähiger Sozialstaat braucht agile Unternehmerpersönlichkeiten. Hessen würdigt sie in seinem renommiertesten Unternehmenswettbewerb: die Neudenker, Gewohn­heiten-Durchbrecher und umsetzungsstarken Praktiker. Denn: In diesem Mix aus Strukturwandel und brandbeschleunigender Pandemie helfen vor allem Mut, ins Ungewisse aufzubrechen, und die zupackende Zuversicht, dass wir es schaffen können.“

Und für Jürgen Zabel, Geschäftsführer der „Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH“, steht fest: „Gerade in Krisenzeiten bieten sich ganz neue Chancen, wie wir an den Beispielen erfolgreicher Transformationsprozesse und großer Innovationsfähigkeit aus unserem Bundesland zeigen.“

Hessen-Champions sind Zugpferde

„Die Hessen-Champions gehören zu den Zugpferden, die uns aus der Corona-Krise ziehen können“, sagte Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI), welche für die Organisation des Wettbewerbs verantwortlich ist.

Pracht ist nicht der einzige Preisträger. In der Kategorie „Weltmarktführer“ sicherte sich die Alexander Binzel Schweißtechnik GmbH & Co. KG aus Buseck den Titel. Die Produkte kommen auf der ganzen Welt zum Einsatz. Für nahezu alle Werkstoffe, Werkstücke und Aufgaben bietet das Unternehmen abgestimmte Schweiß- oder Schneidbrenner.

Und in der Kategorie „Jobmotor“ wurde Alnatura aus Darmstadt der Hessenchampion. Die 1984 gegründete Alnatura Produktions- und Handels GmbH vertreibt unter dem Markennamen Alnatura nach ökologischen Gesichtspunkten produzierte Lebensmittel und Textilien.

Hessen-Champion

Neun hessische Unter­nehmen hatten in diesem Jahr das Finale des Wettbewerbs „Hessen-Champions“ erreicht. Die Jury hatte sie aus insgesamt 79 Bewerbungen ausgewählt.

Die „Hessen-Champions“ – der Innovations- und Wachstumspreis des Landes Hessen – umfassen drei Kategorien:
In der Kategorie Weltmarktführer werden hessische Unter­nehmen gesucht, die in ihrer Branche mit einem Produkt oder einer Dienstleistung weltweit führend sind.

Bei der Auswahl des Jobmotors berücksichtigt die Jury Unter­nehmen, die überdurchschnittlich viele neue Arbeitsplätze in Hessen geschaffen haben.

Die Kategorie Innovation wendet sich an Unter­nehmen mit innovativen Produkten und Ideen und spricht vor allem kleine und mittlere Betriebe an.
Die Gewinner werden von einer Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien ermittelt.

Von Andreas Schmidt

29.10.2020
29.10.2020