Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Corona-Kontrollen in Bussen und auf Weihnachtsmärkten
Marburg Corona-Kontrollen in Bussen und auf Weihnachtsmärkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 07.12.2021
Anzeige
Marburg

Am Nikolaustag war die Polizei Marburg, unterstützt durch die Bereitschaftspolizei, im Rahmen des Präventionsprogramms "Sicheres Marburg" unterwegs.

Bei einer Verkehrskontrolle in Wehrda kontrollierten die Beamten 53 Personen in 47 Fahrzeugen. Dabei ahndeten die Ordnungshüter zehn Handy- und zwei Gurtverstöße. Ein Autofahrer wurde aus dem Verkehr gezogen, weil er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Steuer saß. 

Bei anschließenden Corona-Kontrollen im öffentlichen Personen und Nahverkehr kontrollierte die Polizei rund 100 Fahrgästen in vier Bussen. In einem Fall mussten die Beamten einen Verstoß gegen die aktuell gültigen Corona-Vorschriften ahnden. Bei den durchgeführten Fußstreifen über die Marburger Weihnachtsmärkte stellten die Beamten keine Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen fest.

"Das Ziel dieser Kontrollen ist immer, geeignete Maßnahmen zu treffen, um Gefahren für den Einzelnen oder die Allgemeinheit durch die Verbreitung des Virus zu reduzieren. Wo die Kommunikation mit dem deutlichen Hinweis auf die derzeit geltenden Regeln nicht ausreicht, geht die Polizei konsequent gegen die festgestellten Verstöße vor", teilt Polizeisprecher Martin Ahlich mit.

07.12.2021
07.12.2021
07.12.2021