Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Falsche Polizisten wollen Schmuck abholen
Marburg Falsche Polizisten wollen Schmuck abholen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 29.04.2019
Die Marburger Polizei ermittelt erneut wegen Betrugsversuchen übers Telefon bei Senioren. Quelle: Tobias Hirsch
Cappel

Jedoch nur um Haaresbreite: Eine angebliche Polizistin hatte am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr eine alte Dame in Cappel angerufen. Am Telefon berichtete die Betrügerin nach Angaben der Polizei davon, dass man eine Einbrecherbande festgenommen und Unterlagen sichergestellt habe. Aus eben diesen Unterlagen gehe hervor, dass ein Einbruch bei der alten Dame bevorstehe. 

Die Betrügerin brachte die Ende 80 Jahre alte Frau dazu, ihr Bargeld bereit zu legen, ihren Schmuck zu wiegen und ebenfalls zur Abholung bereit zu legen. Denn, so hatte die Anruferin laut Polizei mitgeteilt, ein Beamter werde gleich vorbeikommen, um Geld und Schmuck abzuholen und sicher aufzubewahren.

Die Seniorin entschloss sich glücklicherweise dazu, noch einmal bei der Polizei in Marburg nachzuhaken und sich den Sachverhalt bestätigen zu lassen. Als sie das der Anruferin mitteilte, war das Gespräch schnell zu Ende und der bereits vor dem Haus wartende Mann verschwunden. 
Die Seniorin beschrieb diesen Mann wie folgt: Er war zwischen 20 und 25 Jahre alt, hatte eine schlanke, sportliche Figur, kurze, dunkle, dichte Haare und trug einen hellen Pulli und eine dunkle Stoffhose.

Die Polizei Marburg fragt nun, wer hat Sonntagabend, gegen 22.15/22.30 Uhr in Cappel rund um die Straße Im Lichtenholz eine Person gesehen, auf die diese Beschreibung zutrifft? Wer kann weitere Angaben zu diesem Mann machen? Hat er möglicherweise ein Auto benutzt? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.

Bereits am Donnerstagabend (25. April) hatte die Welle der Betrugsanrufe falscher Polizeibeamter den Landkreis Marburg-Biedenkopf erreicht. Die Anrufe gingen überwiegend im Ostkreis ein.