Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Astbruchgefahr am Trojedamm:
Marburg Astbruchgefahr am Trojedamm:
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 10.07.2019
Astbruch am Trojedamm: Durch Stürme im Frühjahr 2019 wurden einige Bäume so beschädigt, dass nun jederzeit die Gefahr herabstürzender Äste oder umstürzender Bäume besteht. Die Stadt Marburg hat daher aus Sicherheitsgründen die Pfade hinab zum Lahnufer gesperrt. Quelle: Stadt Marburg
Marburg

Teilweise seien sogar ganze Bäume in eine solche Schieflage geraten, dass sie umzustürzen drohen, teilt die Stadt Marburg mit. Auch im Ufergehölz am Lahnufer unterhalb des Trojedamms – im Bereich zwischen der Jugendherberge und dem Grüner Wehr – besteht die Gefahr, dass Äste herabfallen oder Bäume umstürzen.

Dieses Areal wird häufig von Fußgängern betreten. Zu deren Sicherheit hat die Stadt Marburg daher die Pfade gesperrt, die vom Trojedamm hinunter zur Lahn führen.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Wege aufgrund der Gefahrenlage gesperrt sind. Die Maßnahme steht in keinem Zusammenhang mit einer möglichen Sanierung des Grüner Wehr. Die mobile Absperrung besteht seit Juni und wird nun durch eine feste Absperrung ersetzt.

Außerdem werden an diesen Abgängen Schilder darauf hinweisen, dass eine Gefahr durch möglicherweise herabfallende Äste besteht. Das Betreten der Pfade zum Lahnufer im Bereich Trojedamm erfolgt auf eigene Gefahr.