Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg "Osterhase" sorgt für Polizeieinsatz
Marburg "Osterhase" sorgt für Polizeieinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 15.04.2020
Ein vermeintlicher Einbrecher sorgte am Ostersonntag für einen Polizeieinsatz.  Quelle: Symbolfoto: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Alles richtig gemacht, lobt Polizeisprecher Martin Ahlich die Beteiligten dennoch: Sie hätten alles richtig gemacht und sich vorbildlich verhalten.

Doch was war eigentlich passiert? Die Bewohner eines Hauses in einem Ferienwohngebiet hatten am Ostersonntag in aller Herrgottsfrüh raschelnde Geräusche gehört und dann auf der Terrasse ihres Hauses schemenhaft eine Gestalt erkannt, die mit einer Taschenlampe leuchtete. Sie verhielten sich dennoch ruhig, blieben in sicherer Entfernung und riefen wegen des Verdachts auf einen bevorstehenden Einbruch sofort die Polizei an.

Anzeige

Als die kam war der vermeintliche Einbrecher allerdings bereits weg. Als die Beamten jedoch den "Tatort" untersuchten, fanden sie hinter dem Haus den ganz offensichtlich vom "Osterhasen" hergerichteten Ostertisch.

Die weiteren Ermittlungen führten laut Ahlich zur Mutter des Anrufers. Auch sie hatte alles richtig gemacht: Sie wollte ihr Enkelkind zu Ostern überraschen und den in Zeiten der Viruseindämmung erforderlichen Sicherheitsabstand einhalten und den Kontakt auf das absolut Notwendigste beschränken. 

"Ende gut alles gut", so der Polizeisprecher: mit Osterfreude für die Oma, Eltern und das Enkelkind.

Anzeige