Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „We wish you a merry Christmas“
Marburg „We wish you a merry Christmas“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 24.12.2021
OP-Redakteur Carsten Beckmann und Volontärin Larissa Pitzen tragen „We wish you a merry Christmas“ vor.
OP-Redakteur Carsten Beckmann und Volontärin Larissa Pitzen tragen „We wish you a merry Christmas“ vor. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Diesmal haben wir einen echten englischen Klassiker in petto: „We wish you a merry Christmas“. Erste Versionen des Liedes gehen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Das Weihnachtslied spielt auf die alte, englische Tradition der Carol-Sänger an. Das Wort „Carol“ oder auch „Christmas Carol“ bedeutet so viel wie (Weihnachts-)Lied. Die sogenannten Carol Singers gehen zur Weihnachtszeit von Haus zu Haus und unterhalten die Menschen mit ihrem Gesang.

In der ersten Strophe wünscht die Gesangstruppe mit „We wish you a merry Christmas and a happy new year“ ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. In der zweiten Strophe wird es dann wieder traditioneller: „Oh, bring us some figgy pudding“ heißt es da – zu Deutsch: „Oh, bringt uns etwas Feigenpudding“. Feigenpudding ist ein traditionell englisches Weihnachtsdessert. Damit spielt das Lied darauf an, dass Carol-Sänger oftmals von wohlhabenderen Mitmenschen ins Haus auf eine Leckerei eingeladen werden – als Dankeschön, versteht sich.

In der dritten Strophe werden die Carol-Sänger noch deutlicher: „We won‘t go until we get some“, was so viel heißt wie „Wir gehen nicht, bis wir welchen bekommen“. In der vierten Strophe besingen die Carol-Sänger, wie gerne sie den „Figgy Pudding“ essen, bevor sie zum Schluss die erste Strophe wiederholen und erneut ein frohes Fest wünschen.

Auch die Mitarbeiter der OP möchten die Chance nutzen, den Leserinnen und Lesern schöne Festtage zu wünschen. Egal ob Merry Christmas, Joyeux Noël, Feliz Navidad oder Frohe Weihnachten: Die OP wünscht besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Von Larissa Pitzen