Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Verein will Michelbach noch schöner machen
Marburg Verein will Michelbach noch schöner machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 08.08.2021
Der Verein „Unser Michelbach“ will seine Projekte am 23. August vorstellen.
Der Verein „Unser Michelbach“ will seine Projekte am 23. August vorstellen. Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Michelbach

Sie wollen das Wir-Gefühl in Michelbach stärken, die Lebensqualität im Ort steigern und das Bewusstsein für Natur und Nachhaltigkeit fördern: Deshalb hat sich eine Gruppe von engagierten Michelbacherinnen und Michelbachern zum neuen Verein „Unser Michelbach e.V.“ zusammengeschlossen. Sie haben schon eine ganze Reihe von Ideen, vom gemeinsamen Boule-Spielen im Ort über eine Kommunikationsplattform bis hin zu Aktivitäten zum 800-jährigen Bestehen der Stadt.

Dafür will der Verein, der am 29. März Corona-bedingt via Skype gegründet wurde und derzeit 26 Mitglieder hat, nun in der Öffentlichkeit bekannter werden. Am 23. August will sich „Unser Michelbach“ allen Interessierten vorstellen.

Schon jetzt ist der Verein aber im Dorf aktiv, wie der Erste Vorsitzende Dr. Martin Kaminski berichtet. So gibt es seit einigen Wochen jeden Montag einen Boule-Abend auf dem Lindenplatz. „Es waren schon 15 bis 20 Leute da, obwohl wir das erst zum dritten Mal gemacht haben“, sagt Kaminski im Gespräch mit der OP. „Und Leute, die spazieren gehen, gucken zu.“

Zusammenarbeit für Dorf-Wettbewerb

Die Idee zur Gründung entstand durch die Bewerbung Michelbachs für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Vor drei Jahren hatte sich der Ort angemeldet, durch Corona hat sich der Regionalwettbewerb aber verzögert. Im April 2022 soll nun eine Kommission den Ort besuchen.

Die Michelbacher haben sich acht Stationen ausgedacht, an denen sie ihr Dorf vorstellen wollen. An der Kulturscheune wollen sich Vereine und die Feuerwehr präsentieren, ein Imagefilm wird zu sehen sein. Mehrere alte Höfe und der Kunst- und Kulturpfad im „Ewigen Tal“ sollen gezeigt werden, der Martinsmarkt wird – ausnahmsweise im Frühling – auf dem Lindenplatz aufgebaut, Kinder und Erwachsene werden singen und Theater spielen. „Da hat ein ziemlich großer Kreis in Michelbach zusammengearbeitet, es sind bis zu 90 Aktive“, berichtet Kaminski erfreut. „Aus dieser Zusammenarbeit hat sich unser Verein gegründet.“ Das Ziel: Das gemeinsame Engagement für den Ort, das Zusammengehörigkeitsgefühl soll über den Wettbewerb „Unser Dorf“ hinausgehen.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist auch eines der Projekte, die der Verein weiterverfolgen will. Daneben hat „Unser Michelbach“ weitere Pläne:

„Smartes Michelbach – Digitalisierung im Dorf“: Auf einer Web-basierten Kommunikationsplattform können sich Menschen aus dem Dorf austauschen, können sich verabreden – zum Beispiel zum Boule – und Dateien austauschen. „Das ermöglicht es, auf schnelle Art zu kommunizieren – mit einer App auf dem Handy“, erklärt Kaminski. Der Vorteil gegenüber sozialen Medien wie Facebook und Co. sei, dass die Plattform ein geschlossenes System sei und sich jeder mit Klarnamen anmelden muss. Der Verein will dabei aber ältere Menschen nicht ausgrenzen, die sich mit moderner Technik nicht auskennen – im Gegenteil: „Wir wollen junge Leute dazu bringen, das Älteren zu erklären“, sagt der Vorsitzende.

Stadtjubiläum „Marburg 800“: Unter dem Motto „Michelbach meets Marburg“ will sich der Stadtteil am Jubiläum beteiligen. Am 10. und 11. September 2022 wollen „Unser Michelbach e.V.“ und „Kulturcafé Michelbach e.V.“ gemeinsam mit anderen Vereinen auf dem Festplatz historische Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Michelbach und der Kernstadt aufzeigen. Vereine werden sich vorstellen, lokale Künstlerinnen und Künstler werden einen Kunstworkshop anbieten, Chöre, Bands, Theatergruppen und Sportvereine werden auftreten.

Nachhaltigkeit und Ökologie: „Wir wollen Kindern und Jugendlichen die Natur näherbringen und dabei mit der Grundschule und den Kindergärten zusammenarbeiten“, kündigt Kaminski an.

Dorfverschönerung: Im Freien sollen Plätze zum Ausruhen („Chill-out“) entstehen.

Wichtig ist dem Verein dabei die Vernetzung im Ort – mit dem Ortsbeirat, Sportvereinen, Feuerwehr und weiteren Vereinen. Der Bevölkerung will sich „Unser Michelbach“ am Montag der letzten Ferienwoche, dem 23. August, vorstellen. Dann soll es Schautafeln zu den Projekten des Vereins geben sowie eine Zukunftswerkstatt unter der Fragestellung „Was ist uns wichtig, wo wollen wir hin und was sind unsere Ziele für das erste Jahr?“.

„Als junger Verein sind wir im Aufbruch und es gibt viele Möglichkeiten, mitzugestalten und Ideen einzubringen“, lädt der Verein zur Mitarbeit ein. Auch weitere aktive und passive Mitglieder möchte „Unser Michelbach“ so noch gewinnen.

Verein stellt sich vor

Der Verein „Unser Michelbach e.V.“ stellt sich am Montag, 23. August, ab 17 Uhr in der Kulturscheune Michelbach der Öffentlichkeit vor. Interessierte sind eingeladen, die Projekte und Aktivitäten des Vereins kennenzulernen. Wegen der Corona-Vorgaben bittet der Verein um vorherige Anmeldung beim Ersten Vorsitzenden Dr. Martin Kaminski, E-Mail: Martin.Kaminski@t-online.de, Telefon: 0 64 20 / 83 85 21. „Unser Michelbach“ ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Der Verein hofft, noch weitere Mitglieder zu gewinnen. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt zwei Euro. Dem Vorstand des Vereins gehören außerdem Anne-Kathrin Leibfried (Zweite Vorsitzende), Agnes Kaminski (Kassiererin) und Günter Neunziger (Schriftführer) an.

Von Stefan Dietrich

07.08.2021
07.08.2021