Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Flanieren zwischen Museen und Galerien
Marburg Flanieren zwischen Museen und Galerien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 22.06.2022
Am Kunstmuseum in der Biegenstraße konnten bei der „Nacht der Kunst“ vor drei Jahren Besucher die Planen vom ehemaligen Bauzaun am Museum kaufen.
Am Kunstmuseum in der Biegenstraße konnten bei der „Nacht der Kunst“ vor drei Jahren Besucher die Planen vom ehemaligen Bauzaun am Museum kaufen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Es gibt sie nach zwei Jahren Zwangspause wieder – die „Nacht der Kunst“ in Marburg. An diesem Freitag, 24. Juni, haben Kunstinteressierte die Qual der Wahl, denn an etwa zwei Dutzend Schauplätzen präsentieren Museen, Kunst- und Kulturvereine, Weiterbildungseinrichtungen sowie Galerien und Ateliers die vielseitige Szene Marburgs.

Wie wär’s zum Auftakt eines kulturellen Stadtrundgangs mit dem Kunstverein am Gerhard-Jahn-Platz? Dort ist weiterhin die Ausstellung „Räumen“ mit Malerei und Skulpturen von Annegret Hoch und Siegfried Kreitner zu sehen. Auch die „Blaue Linse“ ist im Kunstverein präsent – mit der Foto-Mitmachaktion „Atemlos durch die Nacht“.

Ein paar Schritte weiter, in der Biegenstraße, bietet das Kunstmuseum der Philipps-Universität Führungen und Mitmachaktionen an – und einen ersten Blick auf die neue Ausstellung „Überunter Maulwurfshügeln“ mit Arbeiten von Klaus Lomnitzer.

Mitmachen ist auch das Motto im Chemikum in der Bahnhofstraße. Dort wird gezeigt, wie spannend etwa „amorphe molekulare Materialien mit extremnichtlinearen optischen Eigenschaften“ sein können.

Von der Bahnhofstraße ist es nicht weit bis zur Galerie "Zwischen den Häusern“. Ulrike Krappen zeigt dort neue Gemälde, im Gewölbekeller wartet eine Installation von Ursula Esken, Livemusik gibt’s von Mr. Jinx & Miss Lucy.

Michael Schmalfuß blickt am Steinweg auf 21 Jahre Galerie Michael W. Schmalfuß“ zurück.

Noch Zeit bis Mitternacht? Dann entweder gleich nach Weidenhausen oder vorher noch bei der Kunstwerkstatt in der Schulstraße vorbeigeschaut oder in der Galerie Haspelstraße, wo Steinarbeiten und Fotografie von Helga Allmaras, Regina Schnersch und Henrik Isenberg zu sehen ist.

Für den Kunst-Endspurt bietet sich dann tatsächlich die Weidenhäuser Straße an, denn dort lädt der „Weidenhäuser Kunstboulevard“ zu Musik, Lesungen, Vorträgen und vielem mehr ein.

Eine komplette Übersicht über alle Angebote, Aktionen und Ausstellungen gibt es hier: 

Von Carsten Beckmann

17:19 Uhr
14:00 Uhr
10:00 Uhr