Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Polizei sucht nach mutmaßlichem Brandstifter
Marburg Polizei sucht nach mutmaßlichem Brandstifter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 12.08.2020
Am Dienstagabend brannte in Marburg ein Wohnhaus in der Brüder-Grimm-Straße. Die Polizei fahndet derzeit nach einem Tatverdächtigen. Quelle: Andreas Schmidt
Anzeige
Marburg

Der gesuchte Mann flüchtete laut Zeugenaussagen aus dem Haus in der Brüder-Grimm-Straße in Marburg, kurz nachdem dort am Dienstagabend (11. August) ein Feuer ausgebrochen war.

Nach Angaben der Polizei ist der Mann mit hoher Stirn an beiden Armen tätowiert. Er hat einen Haarkranz aus kurzen grau melierten Haaren und eine auffällig große, dicke Nase. Bei der Flucht trug er ein helles Hemd mit dunklem Muster und sein Gesicht war schwarz vom Ruß. Die Kleidung könnte der Gesuchte mittlerweile gewechselt, das Gesicht gereinigt haben.

Anzeige

Sämtliche Fahndungsmaßnahmen seit Dienstagabend führten bislang nicht zu einer Festnahme. In die Suche nach dem Tatverdächtigen war am Abend auch ein Polizeihubschrauber eingebunden.

Polizeisprecher Martin Ahlich rät: Wer einen Mann sieht, auf den diese Beschreibung passt, sollte ausreichenden Abstand halten und unmittelbar die Polizei informieren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei gab es durch den Brand in dem Haus, in dem zwei Bewohner gemeldet sind, keine Verletzten. Das komplett brennende Haus war gegen 21.30 Uhr gelöscht. Es entstand ein hoher, vermutlich sechsstelliger Schaden. Das Gebäude sei derzeit unbewohnbar und durch die Kriminalpolizei als Tatort sichergestellt, so Ahlich.

Während der Löscharbeiten mussten auch die Bewohner der Nachbarhäuser für kurze Zeit ihre Wohnungen verlassen.

Die Kriminalpolizei Marburg hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes und zu den Hintergründen aufgenommen. Derzeit sind dazu laut Ahlich noch keine Aussagen möglich.

12.08.2020
11.08.2020
Marburg Suche nach Brandstifter - Dachgeschosswohnung brennt aus
11.08.2020