Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Multiresistente Keime in der Lahn
Marburg Multiresistente Keime in der Lahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 26.08.2019
Die Lahn in Marburg ist mit multiresistenten Keimen hoch belastet. Foto: Thorsten Richter Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Für die Untersuchung wurden, wie der Hessische Rundfunk mitteilte, Ende Mai insgesamt elf Proben in hessischen Gewässern entnommen, darunter die Flüsse Nidda, Lahn, Main, Fulda, Gersprenz, die Alte Wehre in Eschwege sowie der Diemelsee. Alle Entnahmestellen lagen in der Nähe von Krankenhäusern, Kläranlagen oder Tiermastbetrieben.

Ursache für das Entstehen von multiresistenten Keimen ist meistens der Einsatz von Antibiotika in der Tiermast und in der Humanmedizin.

Die Keime sind für gesunde Menschen in der Regel ungefährlich, aber für Kranke oder geschwächte Menschen bedenklich. Alle durch diese Keime verursachten Infektionen können nur schwer behandelt werden, vielfach steht noch nicht einmal ein Reserve-Antibiotikum zur Therapie zur Verfügung.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie kostenpflichtig hier: Behörden reagieren nicht auf Gefahr in der Lahn

von Till Conrad