Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Schnelltest-Zelt auf dem Parkdeck
Marburg Schnelltest-Zelt auf dem Parkdeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 19.04.2021
Dr. Claus Böttrich, Inhaber der Erlenring-Apotheke, vor dem Testzelt, das an diesem Montagmorgen öffnet.
Dr. Claus Böttrich, Inhaber der Erlenring-Apotheke, vor dem Testzelt, das an diesem Montagmorgen öffnet. Quelle: Andreas Schmidt
Anzeige
Marburg

Seit dem heutigen Montag (19. April) gibt es in Marburg eine weitere Möglichkeit, kostenlos einen Corona-Schnelltest zu absolvieren: Die Erlenring-Apotheke hat auf dem oberen Parkdeck des Parkhauses Marktdreieck direkt vor dem Eingang zum Einkaufszentrum ein Zelt aufgebaut, in dem Mitarbeiter der Apotheke die Bürgertests montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr vornehmen. Im Vorfeld muss man sich lediglich auf der Seite der Apotheke unter www.erlenring-apotheke.de registrieren und einen Termin buchen.

Warum ein Corona-Test im Zelt? „In der Apotheke geht es nicht, weil wir dafür einen separaten Bereich benötigen“, erläutert Dr. Claus Böttrich, Inhaber der Erlenring-Apotheke. Auch in den Funktionsräumen der Apotheke ein Stockwerk höher gibt es keinen Platz. Im Flur davor – also dem Eingangsbereich vom Parkdeck zum Einkaufszentrum – hätte Böttrich den Service gerne angeboten. „Aber das geht aus brandschutzrechtlichen Gründen nicht“, erläutert er. Also hatte er die Idee mit dem Zelt. Die Stadtwerke, Betreiber des Parkhauses, „haben sehr schnell zugestimmt“, erzählt Böttrich.

Am Donnerstag wurde das Zelt auf dem Parkdeck aufgebaut – und am heutigen Montag geht es mit den Tests los. Die zusätzlichen Test-Kapazitäten könne Marburg gut gebrauchen, so Böttrich: „Wir haben ja keine andere Chance. Denn das Impfen ist durch die zur Verfügung stehenden Impfstoffmengen stark limitiert. Sicher wird das Testen mit fortschreitender Impfrate unwichtiger. Aber im Moment ist es ein entscheidender Baustein – Kontakte vermeiden und Infektionen früh erkennen.“

Bürokratischer Aufwand nicht zu unterschätzen

Er hätte gerne früher Tests angeboten, „aber der bürokratische Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Und: Das Personal, das die Tests vornimmt, sollte natürlich geimpft sein.“ Denn zwar seien FFP2-Masken Pflicht, doch müssten die Kunden diese ja für den Nasenabstrich zumindest teilweise herunterziehen. Dadurch würden die Mitarbeiter einer Gefahr ausgesetzt. „Und das Impfen hat eben auch gedauert.“

Das Marktdreieck ist auch ein Facharztzentrum. Von den Testungen der Apotheke könnten auch die umliegenden Ärzte profitieren, „denn die haben ja auch Interesse daran, wenn ihre Patienten getestet sind“. Letztlich stünden die Ärzte vor derselben Herausforderung wie auch die Apotheke: Niemand habe Räume frei, um dort ein Testzentrum einzurichten. So könne das Zelt eine sehr gute Ergänzung zum medizinischen Angebot sein. Die Idee des Testzentrums sei bei der Ärzteschaft „sehr gut angekommen“, berichtet Böttrich.

Dass das Testzentrum von CoviMedical am Aquamar die kostenlosen Bürgertests zwischenzeitlich aussetzen musste, weil sie für die Zwischenfinanzierung in Millionenhöhe nicht mehr aufkommen konnten (die OP berichtete), schreckt Böttrich nicht ab. „Wir sind ja primär Apotheke und müssen nicht einzig und allein von den Tests existieren“, sagt er. Vielmehr sei es eine Zusatzleistung. „Nun schauen wir, wie gut das Angebot angenommen wird. Und dann können wir auch schauen, ob wir die Zeiten bei entsprechend hoher Nachfrage noch anpassen.“ Mehrere Teams seien für die Tests geplant, auch zusätzliche Kräfte hat Böttrich eingestellt.

Wichtig sei, dass die Kunden sich im Vorfeld über das Internet anmelden. Telefonisch funktioniere das nicht, „da wir doch einiges an Informationen abfragen müssen“, erläutert Böttrich.

Und vor Ort sollen sich die Mitarbeiter auch nicht mit überbordenden Papierformularen aufhalten. „Direkt am Zelt gibt es einen QR-Code – den können Kunden auch spontan scannen und das Formular direkt am Smartphone ausfüllen. Das geht schnell – und dabei sind wir auch gerne behilflich.“

Mehr zum Thema

Eine Übersicht über alle Schnelltest-Center im Landkreis Marburg-Biedenkopf finden Sie hier - inklusive einer interaktiven Karten.

Von Andreas Schmidt

18.04.2021