Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Virologen starten klinische Studie
Marburg Virologen starten klinische Studie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 31.08.2020
Corona: Ein Mitarbeiter der Virologie der Philipps-Uni untersucht Proben in Schutzkleidung. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Schon bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Ebola hatte es vor sechs Jahren eine derartige Zusammenarbeit zwischen den beiden Universitätskliniken gegeben.

Bei dem in Marburg auf seine Wirksamkeit im menschlichen Körper zu testenden Wirkstoff handelt es sich um ein sogenanntes Modifiziertes Vacciniavirus Ankara (MVA), ein abgeschwächtes Pockenvirus, das als Impfstoffbasis bereits seit langem verwendet wird und dem nun eine corona-spezifische Erbinformation hinzugefügt wurde.

Anzeige

Das UKE erklärt auf OP-Anfrage das Vorgehen: Die Studie werde voraussichtlich in mehreren frühen Phasen ablaufen, die erste werde Ende September 30 Probanden einschließen und eine zweite sei für 180 bis 700 Probanden – ab 18 Jahren über alle Altersgruppen hinweg – geplant.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie (kostenpflichtig) hier: Parallelen in der Forschung: Ebola und Corona

von Björn Wisker

30.08.2020
30.08.2020