Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburger Sängerin gewinnt Bundeswettbewerb
Marburg Marburger Sängerin gewinnt Bundeswettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 23.07.2022
Die Marburger Sängerin Nele Schüßler hat den Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2022 in der Kategorie Gesang (Pop) gewonnen.
Die Marburger Sängerin Nele Schüßler hat den Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2022 in der Kategorie Gesang (Pop) gewonnen. Quelle: Jonathan Schüßler
Anzeige
Marburg

Nele Schüßler singt (fast) überall, wo sie ist. Im Bad, in der Küche beim Kochen, beim Putzen. Selbst wenn sie mit dem Hund spazieren gehe, singe sie, sagt sie lachend. Und der Hund? „Der jault manchmal mit.“

Die 18-jährige Schülerin Nele Schüßler kann singen. Sehr, sehr gut sogar. Drei Oktaven hat ihr Stimmumfang, sagt Andrea Laubner. Die 50-Jährige ist seit fünf Jahren an der Marburger Musikschule ihre Gesangslehrerin.

Kürzlich haben sie gemeinsam einen Riesenerfolg gefeiert. Beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, dem ältesten und bedeutendsten Musikwettbewerb für junge Menschen in Deutschland, hat Nele Schüßler in Oldenburg in der Kategorie Gesang (Pop) den Bundespreis gewonnen. Mit 25 Punkten – es ist die höchste Punktzahl, die die Jurorinnen und Juroren des altehrwürdigen Wettbewerbs vergeben können. Damit nicht genug: Nele Schüßler hat auch noch einen Sonderpreis des Verbands Deutscher Gesangspädagogen erhalten. Zuvor ist sie souverän durch den Regionalwettbewerb und den Landeswettbewerb marschiert.

Zurückhaltend begleitet nur von dem Pianisten Tim Geitz hat sie die Jury mit sechs extrem unterschiedlichen Songs begeistert: „She Used To Be Mine“ von Sara Beth Bareilles (aus dem Musical „Waitress“), „Underdog“ von Alicia Keys, „I’m Still Standing“ von Elton John, „Look What I Found“ von Lady Gaga (aus dem Film „A Star Is Born“) und „Runaway“ von der norwegischen Sängerin Aurora. Und zu guter Letzt hat sie ihre Eigenkomposition „Erste Sonne“ vorgestellt, a cappella gesungen, aufgepeppt mit einer Loop-Station, die sie selbst gesteuert hat. Gelobt wurden ihre eigenen Interpretationen.

In der Marburger Rock- und Popszene kennt man Nele Schüßler (noch) nicht. Die 18-Jährige lebt mit ihrer Familie in Wehrda und besucht die Martin-Luther-Schule. Dort singt sie im Kleinen und im Großen Chor. Unterschiedliche lockere Gruppen und Bands findet sie in der christlichen Gemeinschaft „UND Marburg“.

Wird Musik ihre Zukunft? „Ich weiß nicht genau, was ich beruflich machen möchte“, sagt sie. „Erst das Abitur, dann vielleicht Richtung Musical oder studieren. Aber nach dem Abi erst mal ein Freiwilliges Soziales Jahr.“

Die Vorbereitungen für den Bundeswettbewerb Jugend musiziert, der unter der Trägerschaft des Deutschen Musikrats steht, sind für viele junge Musikerinnen und Musiker sehr hart.

Durch eine Musical-Freizeit kam sie zum Gesang

In den Anfangsjahren standen ausschließlich die klassischen Orchesterinstrumente auf dem Programm, die nach wie vor dominieren. 1970 kam das Klavier hinzu, später Schlagzeug, Zupfinstrumente und Vokal-Kategorien. 2009 wurde die Solo-Kategorie Bass (Pop) eingeführt, gefolgt von Gitarre (Pop) und Gesang (Pop) – alles Instrumente und Stilrichtungen, die an Musikschulen zunehmend gefragt sind.

„Wir waren das Team ‚entspannt‘. Eine halbe Woche vor Anmeldeschluss stand das Programm“, sagt Andrea Laubner „Wir hatten eine schöne, entspannte Atmosphäre, haben uns keinen Druck gemacht“, sagt auch Nele Schüßler, die froh ist, ihr „Instrument immer bei sich zu haben“.

So richtig zum Gesang gekommen sei sie im Alter von elf Jahren auf einer Musical-Freizeit, erzählt sie. „Eine Mitarbeiterin sagte mir, meine Stimme sei sehr berührend. Und auch mein Bruder hat mich ermutigt.“

Und natürlich ihre Mutter, eine Musiklehrerin. „Wir machen viel Musik in unserer Familie.“

Wo kann man Nele Schüßler demnächst sehen: Vom 8. bis 10. August leitet sie im Marburger Chöre-Kultur-Haus gemeinsam mit dem Pianisten Tim Geitz einen Chorworkshop für Jugendliche (Anmeldungen: www.chöre-kultur-marburg.de/sommersingen). Und am Samstag, 17. September, gibt sie mit Tim Geitz ein Treppenkonzert vor der Musikschule.

Von Uwe Badouin

13:00 Uhr
Marburg Koffer packen leicht gemacht - Was man für den Urlaub einpacken sollte
09:00 Uhr