Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburger Handwerker hoffen auf ein Stück Normalität
Marburg Marburger Handwerker hoffen auf ein Stück Normalität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 11.01.2021
Die Digitalisierung hält auch im Handwerk mehr und mehr Einzug.
Die Digitalisierung hält auch im Handwerk mehr und mehr Einzug. Quelle: Marketing Handwerk GmbH
Anzeige
Marburg

Die Gesellschaft schaut auf ein sehr schwieriges Jahr zurück. Die Covid-19-Pandemie hat vielen Menschen in aller Welt viel abverlangt. Beruflich genauso wie familiär.

Die Bilanz für das heimische Handwerk ist zweigeteilt: „Auf der einen Seite die Betriebe, die von Schließungen betroffen sind; für die ist das eine sehr harte Zeit“, teilt die Kreishandwerkerschaft Marburg mit. Auf der anderen Seite habe es auch solche Betriebe gegeben, die gut durchs Jahr gekommen seien, zum Teil sogar Auftragszuwächse verzeichnet hätten.

Denn viele Privathaushalte investierten das eingesparte Geld vom Urlaub in Küche, Bad, Heizung oder auch in Garten und Terrasse, heißt es in der Pressemitteilung. Daran sei eine nach wie vor hohe Investitionsbereitschaft zu sehen.

„Für die Betriebe, die von Lockdowns betroffen sind, benötigen wir schnelle und unkomplizierte Soforthilfen. Ihre Dienstleistungen werden dringend benötigt. Wir setzen auf die Wirkung der Impfstoffe und darauf, dass sich viele Menschen impfen lassen. Ein weiteres Pandemiejahr verkraftet selbst eine starke Wirtschaft nicht“, teilt Kreishandwerksmeister Rolph Limbacher mit.

Moog: Mehr Gymnasiasten für Handwerk begeistern

Keine Berufsberatung in den Schulen, keine Ausbildungsmessen, ausgefallene Betriebspraktika – all das habe es im Jahr 2020 schwer gemacht, Betriebe und Azubis zusammenzubringen. So verzeichnete die Kreishandwerkerschaft nach eigenen Angaben einen deutlichen Rückgang der Zahl der Ausbildungsanfänger. Auch die Anzahl der Ausbildungsbetriebe im Handwerk sei zurückgegangen, in Hessen um rund zwölf Prozent.

Andererseits erlebten Bauberufe oder Zweiradmechatroniker eine hohe Nachfrage. Geschäftsführer Meinhard Moog: „Wir müssen den Trend, dass junge Menschen in dieser Situation mehr auf die schulische Ausbildung setzen, in 2021 umkehren und es muss zudem endlich gelingen, auch an Gymnasien eine Bildungsoffenheit für die Zeit nach der Schule zu erreichen.“

Das Handwerk lebe wie kein anderer Wirtschaftszweig in Deutschland von der praktischen Überlieferung von Fertigkeiten. Inzwischen ziehe die Digitalisierung mehr und mehr in das Arbeitsumfeld ein. Jeder zweite Betrieb wende Computertechnologien an.

Digitale Terminabsprachen, Arbeitsprozesse oder Bestellvorgänge machten die Arbeit effizienter, nicht zu reden von Trackingsystemen in Maschinen, Ausrüstung und Material, meinen Kreishandwerksmeister Limbacher und Geschäftsführer Moog. Umso wichtiger sei flächendeckendes und leistungsfähiges Internet, um die Vorteile der Digitalisierung überall nutzen zu können.

Hoffnung auf den Sommer

Bei der Energiewende seien die Handwerksbetriebe essenzielle Umsetzungspartner, betont die Kreishandwerkerschaft. Die Pariser Beschlüsse zur CO2-Einsparung setzten voraus, dass Millionen von Häusern energetisch saniert werden. Digitale Technologien kommen zum Einsatz, wenn es darum geht, um mit erneuerbaren Energien Versorgungssicherheit und Versorgungseffizienz herzustellen.

Die Kehrseite der Beschlüsse sei laut Kreishandwerkerschaft allerdings eine Verkehrspolitik, die mit Fahrverboten und Fahrspurenverknappung das Handwerk ausbremse. Es brauche klügere Konzepte. Mobilität und Kundenerreichbarkeit seien für das Handwerk eine Grundvoraussetzung.

Kreishandwerksmeister Limbacher und Geschäftsführer Moog blicken vorsichtig optimistisch ins Jahr 2021 und wünschen dem Wirtschaftsbereich Handwerk, dass 2021 nicht mehr so sehr im Zeichen der Pandemie steht, sondern ab dem Sommer wieder zahlreiche Veranstaltungen stattfinden und Betriebe wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren können.

10.01.2021
Marburg Fotosynthese im Tropfen - Mit Spinat, Licht und Wasser
09.01.2021