Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburger Ebola-Impfstoff schützt Kongo
Marburg Marburger Ebola-Impfstoff schützt Kongo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 28.06.2018
Professor Stephan Becker, Leiter des Instituts für Virologie an der Philipps-Universität Marburg, war an der Entwicklung des im Kongo offenbar wirksamen Ebola-Impfstoffs beteiligt. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Marburg

Mehr als 3000 Menschen wurden laut Ärzte ohne Grenzen seit Mitte Mai in dem zentralafrikanischen Land mit dem Mittel aus Marburg geimpft. Und der Stoff namens „rVSV-ZEBOV“ scheint zu wirken: Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nun mitteilte, gilt die Ebola-Epidemie im Kongo, bei der es 38 Tote gab, seit dieser Woche als eingedämmt. Der Impfstoff ist während des Ebola-Ausbruchs in Westafrika zwischen 2014 und 2016 erforscht und zur Marktreife gebracht worden.

von Björn Wisker