Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburg war Sammelpunkt der Kunstschützer
Marburg Marburg war Sammelpunkt der Kunstschützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 20.04.2021
Der Innenhof des Staatsarchivs, das zwischen April 1945 und August 1946 als „Central Collecting Point“ für den Auftrag der „Monuments Men“ diente.
Der Innenhof des Staatsarchivs, das zwischen April 1945 und August 1946 als „Central Collecting Point“ für den Auftrag der „Monuments Men“ diente. Quelle: Foto: DDK Bildarchiv Foto Marburg
Anzeige
Marburg

Sie waren auch in Marburg aktiv: Die „Monuments Men“, die im Auftrag der US-amerikanischen Regierung in Europa kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs gegen die Zerstörung von Kunstschätzen durch die Nationalsozialisten im Einsatz waren. Im gleichnamigen Hollywood-Film hatte George Clooney als Regisseur und einer der Hauptdarsteller der US-Kunstschützern ein Denkmal gesetzt.

Jetzt hat sich der Marburger Kunsthistoriker Marco Rasch auf die Spuren der Geschichte des ab Frühjahr 1945 etablierten „Central Collecting Point“ im Marburger Staatsarchiv begeben.

Den kompletten Artikel über die 4200 Kunstwerke, die in Marburg gelagert wurden, lesen Sie nach Anmeldung kostenfrei hier:

„Marburger Monuments Men“ im Fokus von Ausstellung

Von Manfred Hitzeroth

20.04.2021
20.04.2021