Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburg tritt "Blue Community" bei
Marburg Marburg tritt "Blue Community" bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 10.07.2018
Stadtwerke und Stadt Marburg erhielten ein Zertifikat der "Blue Community". Quelle: Stadtwerke Marburg / Sarah Möller
Marburg

Mit dem Beitritt bekennt sich die Stadt zu folgenden Grundsätzen:

  • Anerkennung des Wassers als Menschenrecht
  • Wasserdienstleistungen bleiben in öffentlicher Hand
  • Leitungswasser anstelle von Flaschenwasser trinken

Konkret möchte sich Marburg vor allem für das dritte Ziel einsetzen. Daher wurden bereits in der Vergangenheit im gesamten Marburger Stadtgebiet 16 öffentlich zugängliche Trinkbrunnen installiert. Zudem wurden 90 Prozent der Schulen mit Wasserspendern ausgestattet. Im nächsten Schritt sollen nun auch bei Veranstaltungen vermehrt Leitungswasser ausgeschenkt werden und erste Verwaltungsgebäude Wasserspender erhalten.

Für die Organisation wurde zu Begin des Jahres ein „Runder Tisch Blue Community“ gegründet, unter Federführung der Stadtwerke und der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit diversen Organisationen und Initiativen. Dazu gehört unter anderem die studentische „Blue Community“-Initiative der Philipps-Universität.

Die "Blue Community" wurde 2011 in Kanada von der Umweltschutzorganisation "Council of Canadians" ins Leben gerufen. In Deutschland waren zuvor bereits Berlin und München der Initiative beigetreten. Marburg erhielt ein entsprechendes Zertifikat von der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft (AöW) aus Berlin.