Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Acht Verletzte nach Kollision zwischen Bus und PKW
Marburg Acht Verletzte nach Kollision zwischen Bus und PKW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 22.03.2022
Bei einer Kollision zwischen einem Linienbus und einem Auto am Dienstagmorgen erlitten acht Personen leichte Verletzungen. (Symbolfoto)
Bei einer Kollision zwischen einem Linienbus und einem Auto am Dienstagmorgen erlitten acht Personen leichte Verletzungen. (Symbolfoto) Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Ein Unfall zwischen einem Linienbus und einem Auto ereignete sich nach Polizeiangaben am Dienstag (22. März) gegen 7.45 Uhr rund um die Gisselberger Straße/Konrad-Adenauer-Straße. Bei der Kollision erlitten nach bisherigem Wissen fünf Busfahrgäste und die drei Autoinsassen insgesamt eher leichte Verletzungen. Bis 9.40 Uhr kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Nach den ersten Befragungen - so die Polizeimitteilung - fuhr ein 43 Jahre alter Mann mit seinem roten Pkw über die Gisselberger Straße und bog an der Einmündung Konrad-Adenauer-Brücke nach links Richtung Innenstadt ab. Gleichzeitig befand sich der 50 Jahre alte Busfahrer der Linie 9 auf dem Weg von der Schwanallee zur Konrad-Adenauer-Brücke. Der Bus kam demnach aus Sicht des Autofahrers von links. An der durch eine Ampel geregelten Einmündung kam es zur Kollision. Nach Zeugenaussagen hatte der Bus für seine Fahrtrichtung "Grün". Durch die Kollision erlitten fünf Busfahrgäste im Alter zwischen 23 und 62 Jahren leichte Verletzungen. Eine Untersuchung im Krankenhaus war nicht erforderlich. Laut der polizeilichen Mitteilung kamen der Autofahrer und seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 39 und 47 Jahren zur Untersuchung der augenscheinlich nicht schwereren Verletzungen ins Krankenhaus. Sowohl der Bus mit einem hohen Frontschaden als auch der totalbeschädigte Pkw konnten nicht mehr weiterfahren und mussten durch Abschleppdienste geholt werden.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 35.000 Euro. Die Polizei leitete den Verkehr um und veranlasste wegen der notwendigen Sperrungen Rundfunkwarnmeldungen.

22.03.2022
Marburg Autofreier Sonntag - Alte Idee neu gedacht
22.03.2022