Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Mann fährt ohne Führerschein zur Polizei
Marburg Mann fährt ohne Führerschein zur Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.08.2019
Ein polizeibekannter 30-Jähriger muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.  Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Eigentlich war der 30-Jährige auf der Marburger Polizeiwache erschienen, um mit der Kriminalpolizei einen Termin abzusprechen. Weil er bei der Polizei bereits bestens bekannt ist und noch nie einen Führerschein besessen hat, waren die Beamten laut Pressemitteilung "neugierig, wie er denn den Weg zur Dienststelle gefunden hatte".

Nachdem er sich etwa zehn Minuten lang "sehr peilend und überaus konspirativ" verhalten hatte, stieg er schließlich in einen BMW und wollte damit wegfahren. Die Polizisten stoppten den Mann und beschlagnahmten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft das Auto. Darin fanden sich zwei verbotene Messer, die von den Beamten sichergestellt wurden. Der 30-Jährige muss sich nun nicht nur wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.