Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Literaturfrühling bietet acht Lesungen
Marburg Literaturfrühling bietet acht Lesungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 10.06.2021
Die Deutsche Buchpreisträgerin und Georg-Büchner-Preisträgerin Terézia Mora ist zu Gast im Garten des OP-Verlagsgebäudes. 
Die Deutsche Buchpreisträgerin und Georg-Büchner-Preisträgerin Terézia Mora ist zu Gast im Garten des OP-Verlagsgebäudes.  Quelle: Antje Berghäuser
Anzeige
Marburg

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf präsentiert im Juni in Zusammenarbeit mit Städten, Gemeinden, Vereinen und Unternehmen den vierten Literaturfrühling. Im vergangenen Jahr wurde das kleine Lesefestival von der Corona-Pandemie bis auf zwei Lesungen fast völlig ausgebremst.

Vor dem Hintergrund sinkender Inzidenzzahlen bieten die verschiedenen Veranstalter vom 14. bis 24. Juni acht Lesungen an – mit Ausnahme einer Online-Lesung finden alle Lesungen „komplett unter freiem Himmel, mit Abstand und begrenzter Personenzahl“ statt, wie Landrätin Kirsten Fründt betont. „Unsere Veranstaltungsreihe ermöglicht es, dass namhafte Autorinnen und Autoren in den Landkreis kommen und im Idealfall an außergewöhnlichen Orten lesen.“ Organisiert wird die Reihe von der Marburger Literaturagentin Mariella Terzo.

Eröffnung mit Daniel Speck

Eröffnet wird die Lesereihe am Montag, 14. Juni, um 18 Uhr mit Daniel Speck. Der Bestsellerautor stellt ab 18 Uhr in der Alten Kirche Niederweimar seinen Roman „Jaffa Road“ vor. Daniel Speck erzählt eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Nah-Ost-Konflikts zur Zeit der Staatsgründung Israels. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Faleh Khaless (Oud) und Johannes Treml (Gitarre). Veranstalter ist der Kultur- und Förderverein Alte Kirche.

Der Eintritt ist frei, zugelassen sind maximal 40 Personen. Anmeldung per E-Mail an: Ulla.Vaupel@gmx.net oder per Telefon 064 21 / 439 27 mit Angabe von Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefon-Nummer.

Adnan Mariel liest am 16. Juni

Der Schauspieler und Autor Adnan Maral liest am Mittwoch, 16. Juni, ab 20 Uhr im Park neben der Stadtallendorfer Stadthalle aus seinem humoristischen Roman „Süperopa“ (die OP berichtete). Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Stadtallendorf.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es online über www.reservix.de und beim Stadtallendorfer Ticketshop Dewner.

Hasnain Kazim in Fronhausen

Am Donnerstag, 17. Oktober, ist Hasnain Kazim ab 19 Uhr im Biergarten des Güterbahnhofs 1849 in Fronhausen zu Gast. „Auf sie mit Gebrüll“ heißt sein Buch, in dem er verrät, „wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet“. Veranstalter ist die Gemeinde Fronhausen.

Der Eintritt kostet 7 Euro, Karten gibt es im Vorverkauf im Rathaus, Telefon: 064 26 / 92 83-0 oder per E-Mail: gemeinde@fronhausen.de

Terézia Mora in der OP

Die Deutsche Buchpreisträgerin und Georg-Büchner-Preisträgerin Terézia Mora ist am Freitag, 18. Juni, zu Gast im Garten des OP-Verlagsgebäudes im Franz-Tuczek-Weg 1. Ab 18 Uhr liest sie aus ihrem aktuellen Roman „Auf dem Seil“.

Karten für das OP-Abo-Plus-Event kosten 10 Euro, es gibt sie ausschließlich im OP-Verlagsgebäude.

Andreas Izquierdo im Annapark

Andreas Izquierdo liest am Sonntag, 20. Juni, ab 19.30 Uhr im Kirchhainer Annapark aus seinem Roman „Schatten der Welt“. Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Kirchhain. Carl, Artur und Isi wollen 1910 nur raus aus ihrer Kleinstadt. Nichts kann die Freunde trennen. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus.

Der Eintritt kostet 7 Euro. Karten gibt’s im Vorverkauf per Mail über k.ebert@kirchhain.de oder unter der Telefon-Nummer 064 22 / 808-124. Stühle können mitgebracht werden.

Online-Lesung mit Ute Mank

Eine Online-Lesung mit Ute Mank steht am Dienstag, 22. Juni, auf dem Programm. Sie stellt ab 19.30 Uhr ihren neuen Roman „Wildtriebe“ vor, der am 23. Juli bei dtv erscheinen wird.

Der Link wird unter www.kultur-info-netz.de unter Literaturfrühling bekanntgegeben und am 22. Juni ab 19.15 Uhr freigeschaltet. Die Lesung ist kostenlos.

Andra Lübkes in Schlossruine

Am Mittwoch, 23. Juni, ist Sandra Lüpkes ab 18 Uhr in der Schlossruine Amöneburg zu Gast. Sie stellt dort ihren Roman „Die Schule am Meer“ vor, der 1925 auf der Insel Juist spielt. Dort gründen Lehrer ein ganz besonderes Internat, das bald als Hort für Juden und Kommunisten verschrien ist. Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Amöneburg.

Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten gibt es über den Onlineshop der Stadt Amöneburg, über das Rathaus (Telefon 064 22 / 92 95 33, E-Mail: b.gruss@amoeneburg.de) und in Lenis Buchladen in Kirchhain..

Kristina Hauff in Biedenkopf

Die Lesereihe endet am Donnerstag, 24. Juni, im Landgrafenschloss Biedenkopf. Dort liest Kristina Hauff ab 19 Uhr aus ihrem Roman „Unter Wasser Nacht“. Es geht um die Freundschaft zweier Frauen, die auf die Probe gestellt wird. Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Biedenkopf.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es in der Buchhandlung Stephani (Telefon: 064 61 / 21 88) und bei der Tourist Information Biedenkopf (Telefon: 064 61 / 704-0).

Von Uwe Badouin