Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Lieber leihen statt kaufen
Marburg Lieber leihen statt kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 07.10.2021
Dr. Sabine Schock vor dem Regal mit Gebrauchsgegenständen, die ab Freitag kostengünstig ausleihbar sind.
Dr. Sabine Schock vor dem Regal mit Gebrauchsgegenständen, die ab Freitag kostengünstig ausleihbar sind. Quelle: Fotos: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Filipp Bezold schiebt eine mit einem großen Karton beladene Sackkarre durch die Tür. „Da ist ein Bierpong-Tisch drin, der wird bestimmt öfter mal ausgeliehen“, sagt er schmunzelnd und hebt das gute Stück von der Sackkarre. Es herrscht Gewusel in dem ehemaligen Kiosk am Oberstadtaufzug am Pilgrimstein. Doch statt wie früher Snacks, Zeitungen und Getränken gibt es dort jetzt neben einem Bierpong-Tisch Waffeleisen, Akkuschrauber, Lasermessgeräte, noch vieles, vieles mehr. Aber nicht zum Kaufen. „Lieber leihen“ ist die Devise des kleinen Ladens, der deshalb den passenden Namen „Ausleihbar“ trägt.

Die Idee, einen Ausleihladen in Marburg zu eröffnen, stammt von Dr. Sabine Schock, Ortsvorsteherin vom Campusviertel. „Die Ausleihbar ist für alle Menschen gedacht, die nachhaltig leben wollen und sich Sachen nicht extra kaufen wollen, oder eben für Menschen, die sich bestimmte Gebrauchsgegenstände nicht leisten können“, erklärt sie. Deshalb konzentriere sich das Projekt vor allem auf hochwertigere Alltagsgegenstände wie Bohrmaschinen, Lötkolben, Tapeziertische oder auch Küchengeräte wie Waffeleisen oder Fondueset.

Ein paar Tage vor der Eröffnung sind in der Ausleihbar noch nicht alle Regale eingeräumt. „Bis Freitag bekommen wir das hin“, betont Ayla Hofmann und stellt zusammen mit Filipp Bezold ein paar Küchengeräte in die Regale. Die 26-jährige Sozialarbeiterin und der 33-jährige Doktorand der Chemie sind die Vorsitzenden des Vereins Solidarburg, der Schocks „Ausleihbar“ maßgeblich unterstützt. Die Ehrenamtlichen der Solidarburg betreiben den Laden. Ins Leben gerufen wurde der Verein zu Beginn der Corona-Pandemie als Nachbarschaftshilfe im Lockdown. Seither hat er sich kontinuierlich weiterentwickelt und vielfältige soziale Angebote aus dem Boden gestampft.

Hoffen auf weitere Spenden

„Sabines Projekt passt wunderbar in unser Konzept und deshalb sind wir glücklich, helfen zu können“, betont Bezold. Er war es auch, der die Homepage gebaut hat. Auf www.ausleihbar-marburg.de findet sich neben allen wichtigen Fakten zum Ausleihprozess auch eine Liste mit Dingen, die schon ausleihbar sind. Bislang sind es rund 60 Gegenstände aus den Bereichen Bauen und Umzug sowie Küchengeräte.

„Wir fangen jetzt erst mal klein an und hoffen noch auf weitere Spenden“, sagt Dr. Sabine Schock.

Gesucht werden sinnvolle Sachspenden aus der Bevölkerung, da der Laden so nachhaltig wie möglich arbeiten und somit auf bereits vorhandene Gegenstände zurückgreifen möchte, anstatt neue Produkte zu erwerben (siehe Liste in der Infobox).

Auch die Innenausstattung des kleinen Ladens besteht überwiegend aus gebrauchten Möbeln.

Eröffnungsfeier am Freitag

Die Ausleihe soll kostengünstig oder ganz kostenlos sein, abhängig vom Wert des verliehenen Gegenstandes. Auf manche Gegenstände wird auch ein Pfand erhoben werden. Die Gegenstände sind immer eine Woche ausleihbar.

Gefördert wird das Projekt vom Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Stadt Marburg. Die Ausleihbar soll als Pilotprojekt zunächst für zwei Jahre am Pilgrimstein zu finden sein. Jeweils Dienstags und Freitags zwischen 15 und 18 Uhr ist die Ausleihbar besetzt. In diesen Zeiten können Dinge ausgeliehen oder zurückgebracht werden. Die Organisatoren der Solidarburg hoffen aber, dass mit dem Erfolg des Ladens das Projekt sich weiter in Marburg etabliert. „Es wäre schön, wenn wir irgendwann auch dezentrale Anlaufstellen haben könnten, wo Menschen bei anderen Menschen Dinge ausleihen können“, so Dr. Sabine Schock. Jetzt freuen sich die Macher der Ausleihbar aber erst einmal auf die kleine Eröffnungsfeier am Freitag, 8. Oktober, ab 15 Uhr.

Freiwillige, die das Projekt unterstützen wollen, können sich gerne bei ausleihbar@solidarburg.de melden. Alle Infos gibt es unter www.ausleihbar-marburg.de

Diese Dinge werden noch gebraucht

Werkzeuge: Akkuschrauber, Auto-Werkzeug, Bandschleifer, Baustrahler, Bitaufsätze, Bolzenschneider, Bohrhammer, Bohrkopf (ganz lang, um durch Wände zu bohren), Bohrkronen für größere Mauerbohrungen, Brechstange, Deltaschleifer, Drehmomentschlüssel, Elektrohobel, Elektroracker, Exzenterschleifer, Fahrradwerkzeug, Feilen, Fliesenschneider, Fuchsschwanz, Gehrungssäge, Gummihammer, Handtacker, Heißklebepistole, Heißluftfön, Laminatschneider, Leitungsfinder, Lochzange, Metalldetektor, Metallsäge, Meißel, Reparaturstände fürs Fahrrad, Rotationslaser, Rohrzange, Schlagbohrmaschine, Schraubzwingen, Schwingschleifer, Stechbeitel, Steckschlüsselsatz mit Ratsche, Stromgenerator, Teleskopstangen, Tellerschleifer, Trocknungsgerät, Winkelschleifer, Werkzeugkoffer mit Inhalt

Haushalt:
Dampfreiniger, Hochdruckreiniger, Nähmaschine, Overlock-Nähmaschine, Nass-Sauger, Kabeltrommel, Teppichreiniger, Ventilator, Küchen-Crepiere, Dörrgerät, Eismaschine, Entsafter, Glühweintopf, Mixer, Multifunktions-Küchenmaschine, Popcornmaschine, Raclette, Rührmaschine, Teezubereiter (Samowar), Yoghurtmacher, Waffeleisen, Wok

Garten:
Apfelpflücker, Astsäge mit Verlängerung, Astschere, Häcksler, Heckenschere (mechanisch), Rasentrimmer, Schaufel, Spaten, Spitzhacke, Verlängerungskabel, Vertikutierer

Outdoor:
Bierzelt-Garnitur, Grill, Lenkdrachen, Luftmatratze, Schlafsack, Zelt, Kanus, Kajaks, Spikeball

Umzug und Renovierung:
Abstreifgitter, Gipsbecher, Heizlüfter, Raumentfeuchter, Spachtel, Tapetenandrückrolle, Tapetenkleistergerät, Tapetenschere, Tauchpumpe, Umzugskisten, Trocknungsgerät

Multimedia:
Batterie-Ladegerät, Beamer, Dia-Scanner, Diaprojektor, externer DVD Brenner, GPS-Gerät, GoPro-Cam, Laserpointer, Leinwand, Navigationssystem, Powerbank, Scanner, Din-A3-Scanner, SD-Scanner, Stativ, Ton-Aufnahmegerät, VHS-Digitalisierer, VHS Video-Abspielgerät, SD-Kartenleser, Spielkonsolen, Toniebox (für Hörbuch-Figuren), Super-8-Abspielgerät, Tiptoi (für Kinderbücher), Ting (für Kinderbücher), Presenter (Fernbedienung für Präsentationsfolien), Fußschalter (zum Transkribieren von Tondokumenten)

Messinstrumente:
CO2-Messgerät, Lärmmessgerät, Feuchtigkeitsmeßgerät, Wärmebildkamera, IR-Thermometer, Strommessgerät, Oszilloskop, professionelles Netzgerät, Multimeter

Von Nadine Weigel

Marburg Sondierungsgespräche - Zwischen Zuversicht und Skepsis
07.10.2021