Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Lehrerinnen basteln an Corona-Hilfe-App
Marburg Lehrerinnen basteln an Corona-Hilfe-App
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 15.04.2020
Lehrerin Verena Pfannenschmidt will mit einer Kollegin per Crowdfunding eine deutschlandweite Corona-Hilfe-App auf den Markt bringen. Privatfoto
Lehrerin Verena Pfannenschmidt will mit einer Kollegin per Crowdfunding eine deutschlandweite Corona-Hilfe-App auf den Markt bringen. Quelle: privat
Anzeige
Marburg

Verena Pfannenschmidt (32) und Nesil Yasar (29) arbeiten an einer Smartphone-App, um das Annehmen von Hilfe zu erleichtern und die Hemmschwelle Hilfsbedürftiger zu senken.

Für ihr Projekt sind nach Angaben der beiden Lehrerinnen mindestens 15.000 Euro nötig. Für 25.000 Euro könnte die App sogar zweisprachig gestaltet werden.

Die Online-Spendensammlung läuft hier: www.gofundme.com/coronaapp

Die beiden Initiatorinnen hoffen, das die App auch nach der Corona-Krise eine Nachbarschaftshilfte erleichtert. Denn der Bedarf bestehe unabhängig von der Krise.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier (für OP-Abonnenten nach Anmeldung kostenfrei).