Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Gut gerüstet für die Omikron-Welle
Marburg Gut gerüstet für die Omikron-Welle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.01.2022
Kritische Infrastruktur: Wenn Polizei oder Stromversorgung, Feuerwehr oder Müllabfuhr oder gar das Universitätsklinikum nicht mehr arbeitsfähig wären, könnte dies zu chaotischen Zuständen führen. (Fotos/Collage: Thorsten Richter)
Kritische Infrastruktur: Wenn Polizei oder Stromversorgung, Feuerwehr oder Müllabfuhr oder gar das Universitätsklinikum nicht mehr arbeitsfähig wären, könnte dies zu chaotischen Zuständen führen. (Fotos/Collage: Thorsten Richter) Quelle: Fotos/Collage: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Kreisbrandinspektor Lars Schäfer spricht mit Blick auf die Verbreitung der Omikron-Variante und die kritische Infrastruktur von einer „ernsten Lage“. Aber: Die Feuerwehren hätten in den vergangenen zwei Pandemie-Jahren gezeigt, dass auf sie Verlass ist. Auch die Polizei hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Einsatzbereitschaft sicherzustellen. Gut gerüstet für die kommenden Wochen sieht man sich auch am Uniklinikum Marburg-Gießen – nicht nur aufgrund des sorgfältig entwickelten Schutzkonzeptes. Früh auf Krisenfälle vorbereitet haben sich auch die Stadtwerke.

Kritische Infrastruktur im Landkreis

Ausführliche Artikel zu diesem Thema gibt es (kostenpflichtig) hier:

Von Silke Pfeifer-Sternke