Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Kunstvereine sind immaterielles Kulturerbe
Marburg Kunstvereine sind immaterielles Kulturerbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 06.05.2021
Kunstvereine wie hier der Marburger Kunstverein, gehören zum immateriellen Kulturerbe.
Kunstvereine wie hier der Marburger Kunstverein, gehören zum immateriellen Kulturerbe. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

„Schon zur Zeit der Gründung der ersten Deutschen Kunstvereine im späten 18. Jahrhundert setzte man sich das Ziel, die Kunst einer breiteren Gesellschaftsschicht zugänglich zu machen. Grundlage dieser Idee war die aus der französischen Revolution abgeleitete Vorstellung, dass Kunst nicht nur für Kirche, Adel und höhere Stände erlebbar sein dürfe“, teilte der Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher Herrmann mit.

Die Albrecht Dürer-Gesellschaft in Nürnberg, gegründet 1792, und der 1817 ins Leben gerufene Hamburger Kunstverein hätten in Deutschland eine lange zivilgesellschaftliche Tradition begründet, „die bis heute in den mehr als 300 Kunstvereinen in Deutschland fortlebt, von den Metropolen bis in ländliche Gegenden“.

Die Vernetzung im Vordergrund

Allen gemeinsam sei die ehrenamtliche Bemühung um eine Vermittlung zeitgenössischer Kunst und um eine Vernetzung bundesweiter und manchmal auch internationaler Kunstszenen.

Führungen durch Ausstellungen, Künstlergespräche, Atelierbesuche, Kunstreisen, Artotheken und Konzerte zeitgenössischer Musik sind nach Ansicht von Herrmann nur einige der vielen Aktivitäten eines aktiven Kunstvereins. Auch der Marburger Kunstverein bietet seinen Mitgliedern und den Besucherinnen und Besuchern diese Möglichkeiten der Teilnahme an jungen kulturellen Entwicklungen unserer Gesellschaft in seinem Haus am Gerhard-Jahn-Platz an.

Ein vielschichtiges Programm

„Seit fast 60 Jahren und mit mehr als 600 Mitgliedern präsentiert der Marburger Kunstverein ein vielschichtiges Programm zeitgenössischer Kunst, welches weit über Marburgs Grenzen hinaus große Anerkennung erzielen konnte. Künstler aus dem ganzen Bundesgebiet kennen den Marburger Kunstverein und stellen gerne in den großen, lichtdurchfluteten Räumen aus“, erklärt Michael Herrmann.

Alle zwei Jahre organisiert der Kunstverein eine Sonderausstellung „Kunst in Marburg“, die zeigen soll, wie sich die junge Kunst in der Stadt Marburg entwickelt. In gleichem Rhythmus wird eine Ausstellung einer der deutschen Kunstakademien gezeigt. Diese Bemühungen um die Präsentation ganz junger Kunst sei seit vielen Jahren Tradition und garantiere die Aktualität der gezeigten Kunstwerke.

Organisation von Fahrten

Mehrfach im Jahr finden im Marburger Kunstverein Konzerte mit zeitgenössischer Musik statt, zudem werden Fahrten zu aktuellen Kunstausstellungen organisiert. Mitglieder werden regelmäßig über Aktivitäten des Kunstvereins informiert, sie haben freien Eintritt in alle bundesdeutschen Kunstvereine, können Bilder zu einem geringen Preis in der Artothek ausleihen und vergünstigt an den Reisen zu Ausstellungen oder faszinierenden Kulturstätten teilnehmen.

06.05.2021
Marburg Corona-Zahlen - 40 Neuinfektionen
06.05.2021
06.05.2021