Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Kultmoderator Werner Reinke kommt am Dienstag ins Capitol
Marburg Kultmoderator Werner Reinke kommt am Dienstag ins Capitol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 06.11.2021
Radiomoderator Werner Reinke in seinem Element – am Studiomikrofon.
Radiomoderator Werner Reinke in seinem Element – am Studiomikrofon. Quelle: Andreas Heller
Anzeige
Marburg

Für viele Radiohörerinnen und Radiohörer ist der Samstagvormittag ein fester Termin: Von 9 bis 12 Uhr sitzt auf hr1 ein Mann am Mikrofon, der vermutlich das Telefonbuch vorlesen könnte, ohne dass er um die Aufmerksamkeit seines Publikums fürchten müsste: Werner Reinke ist eine Legende des deutschen Musikjournalismus. Jetzt hat Regisseur Andreas Heller dem Moderator mit der Dokumentation „Die Alte Liebe“ ein filmisches Denkmal gesetzt, das auch die lange Geschichte des Radiomachens in Deutschlands ins Licht rückt. Reinke führt als Erzähler und Protagonist durch seine eigene Biografie, die untrennbar mit dem Medium verknüpft ist. Denn in der Nachkriegszeit veränderte sich das deutsche Radio durch den neuen Moderationsstil amerikanischer Radiostationen wie AFN grundlegend, neue Formatideen wurden geboren und der öffentlich-rechtliche Rundfunk etablierte sich als feste Größe.

Zu Wort kommen in der Doku neben anderen Radiomachern auch bekannte Musiker wie Peter Maffay oder Annett Louisan. Sie berichten von ihrer Liebe zum Radio – und ihrer Bewunderung für Werner Reinke. Dass das Radio auch gerade seit Einführung des privaten Rundfunks eine grundsätzliche Umstrukturierung und Formatierung erfuhr, die nicht nur eine Entwicklung zum Guten mit sich brachte, ist ein weiterer, detailliert aufbereiteter Aspekt des Films, der sich auch für kritische Fragen Zeit lässt. Die dynamische Montage, ein gutes Timing und Erzähltempo sowie die große Sorgfalt in der Auswahl der Wortbeiträge machen aus „Die alte Liebe“ einen überaus spannenden, unterhaltsamen und immer wieder lehrreichen Genuss. Für das Auge und das Ohr.

„Die Alte Liebe – oder warum Herr Reinke zum Radio ging“ ist am Dienstag, 9. November, ab 19.30 Uhr im Capitol zu sehen. Nach dem Film steht Werner Reinke für Gespräche zur Verfügung.

Von Carsten Beckmann

06.11.2021
Marburg Historisches Stadtsiegel - Eine Ehrung für tugendliches Wirken
06.11.2021
06.11.2021