Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Jugendliche an den Lahnwiesen überfallen
Marburg Jugendliche an den Lahnwiesen überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 26.04.2022
Themenfoto: Die Polizei sucht Zeugen eines Überfalls in Marburg.
Themenfoto: Die Polizei sucht Zeugen eines Überfalls in Marburg. Ein junger Mann hebt seine geballte Faust. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Anzeige
Marburg

Drei Personen aus einer zunächst größeren Gruppe folgten drei Jugendlichen im Alter von 15 Jahren von den Lahnterrassen über die Brücke zur Wolffstraße/Uferstraße und holten sie etwa 100 Meter hinter der Brücke auf dem Spazierweg entlang der Lahn ein. Laut Polizeibericht hatten die Verfolger den Jugendlichen schon vor deren Überqueren der Brücke etwas zugerufen und ihnen nachgepfiffen. Das danach erfolgte - nach außen hin zunächst verbale Aufeinandertreffen - endete mit Schlägen.

Letztendlich hatten die Täter Geld gefordert und nach der Verweigerung der Herausgabe zugeschlagen. Wegen der Schläge übergab einer der Jugendlichen seine Geldbörse. Ein Täter nahm die darin befindlichen 5 Euro heraus und gab die Börse danach zurück. Anschließend flüchteten sowohl die Opfer als auch die Täter.

Die Polizei fragt: Wer hat das Aufeinandertreffen beobachtet? Wem sind die rennenden Personen zur Tatzeit aufgefallen? Von den geflüchteten Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Alle drei waren zwischen 15 und 17 Jahre alt. Einer war zwischen 1,80 und 1,90 groß, von normaler, unauffälliger Statur und mit sehr kurzen Haaren im sogenannten Boxerhaarschnitt. Er trug einen dunklen Jogginganzug und hatte eine schwarze Bauch- oder Schultertasche um. Nach Angaben eines Opfers handelte es sich mutmaßlich um einen Ausländer mit dunklerer Haut. Er sprach Deutsch. Die beiden anderen wirkten etwas jünger und waren auch beide mit geschätzt etwa 1,70 Meter deutlich kleiner.

Einer war mutmaßlich ebenfalls ausländischer Herkunft. Er trug eine schwarze Montclair-Daunenjacke, einen schwarzen Pullover, eine dunkle Jogginghose und schwarze Nike TNS Schuhe. Der Jugendliche hatte einen dunkleren Teint und einen richtigen Lockenkopf mit schwarzen Haaren. Der Dritte war deutlich hellhäutiger. Er war eventuell nicht ausländischer Herkunft. Er trug einen grauen Nike Jogginganzug und hatte braune Haare genau wie bei dem beschriebenen Größeren mit einem Boxerhaarschnitt. Die Kripo hofft aufgrund der Tatzeit und des eigentlich zu dieser Zeit am Tatort herrschenden Fußgängerverkehrs auf Zeugen und insbesondere aufgrund der Beschreibung und markanten Kleidung auf Hinweise, die zur Identifizierung der Gesuchten beitragen.

Kontakt

Sachdienliche Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/406 0.