Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Kreuzungsbereich wieder geöffnet
Marburg Kreuzungsbereich wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 12.05.2021
Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (Mitte), Bürgermeister Wieland Stötzel (rechts) und Dr. Bernhard Müller (links.), Geschäftsführer der Stadtwerke Marburg, eröffnen den Kreuzungsbereich in der Gutenbergstraße für den motorisierten Verkehr. (Foto: Stefanie Ingwersen, Stadt Marburg)
Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (Mitte), Bürgermeister Wieland Stötzel (rechts) und Dr. Bernhard Müller (linke), Geschäftsführer der Stadtwerke Marburg, eröffnen den Kreuzungsbereich in der Gutenbergstraße für den motorisierten Verkehr.  Quelle: Stefanie Ingwersen, Stadt Marburg
Anzeige
Marburg

„Wir freuen uns, dass wir die Kreuzung, an der die Gutenbergstraße, die Wilhelmstraße und die Schulstraße zusammenlaufen, heute wieder freigeben können. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan und schreiten weiter gut voran“, wird Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Thomas Spies zitiert. „Wir gehen daher davon aus, dass auch die obere Gutenbergstraße im August für den Verkehr wieder öffnen kann“, ergänzt Bürgermeister und Baudezernent Wieland Stötzel. „Die Strategie, die Zeit des Lockdowns für die Baumaßnahme zu nutzen, ist aufgegangen: Die Freigabe fällt fast punktgenau mit der Wiedereröffnung der Geschäfte im click-and-meet-System zusammen.“

Wie es in der Pressemitteilung der Stadt Marburg vom frühen Mittwochabend weiter heißt,  arbeiten die Stadtwerke -  nach Fertigstellung des Kreuzungsbereichs - in Richtung der Universitätsstraße weiter. „Die besondere Herausforderung bestand darin, dass wir trotz der Arbeit an einem wichtigen Knotenpunkt der Gas- und Wasserversorgung, die weitere Versorgung aufrechterhalten können“, erklärt Dr. Bernhard Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke. Dies sei durch minimal invasive Eingriffe gelungen. So wurden im Vorfeld in den Abschnitten obere Gutenbergstraße, Wilhelmstraße und Schulstraße zusätzliche Absperrorgane in die vorhandenen Versorgungsleitungen eingebaut. Dadurch sei die Unterbrechung der Gas- und Wasserversorgung auf den Knotenpunkt konzentriert gewesen. Lediglich in der unteren Gutenbergstraße musste die Wasserversorgung kurzzeitig unterbrochen werden. Auf diese Weise konnten die Stadtwerke im Knotenpunkt frei operieren und die vorhandenen Leitungen eins zu eins austauschen.

Nachdem alle Leitungen und Anschlüsse verlegt sind, erneuert der Fachdienst Tiefbau der Stadt Marburg die Straße. Die Stadt plant, rund 250.000 Euro in das Projekt zu investieren. Die Gehwege in der Gutenbergstraße können während dieser Bauarbeiten weiterhin begangen werden. Die Parkhäuser in der Wilhelm- und der Schulstraße sind durchgängig erreichbar.

Hintergrund

Bereits 2016, 2017 und 2018 kam es zu mehreren Rohrbrüchen. Daher sollten die Arbeiten ursprünglich im Mai 2020 beginnen. Dann kamen jedoch Corona und die Öffnung nach dem ersten Lockdown. Stadt und Stadtwerke verschoben das Projekt in Absprache mit dem ansässigen Einzelhandel auf das Frühjahr 2021. Die Stadtwerke Marburg erneuerten alle alten Versorgungs- und Entsorgungsleitungen in der oberen Gutenbergstraße, einschließlich der Kreuzung Gutenbergstraße/Wilhelmstraße/Schulstraße, auf einer Straßenlänge von insgesamt 140 Metern. Ausgenommen ist der tiefere, große Kanal. Die vorhandenen Wasserleitungen aus Grauguss sowie die Gasleitungen aus duktilem Grauguss wurden gegen Kunststoffleitungen (PE-HD) ausgetauscht. Außerdem wurden neue Stromleitungen sowie städtische Netzwerkkabel verlegt. Diese sollen für eine bessere Vernetzung der städtischen Gebäude untereinander sorgen.