Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Koalitionsverhandlungen im Kreistag starten Ende Mai
Marburg Koalitionsverhandlungen im Kreistag starten Ende Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 21.05.2021
Die Koalitionsverhandlungen im Kreistag starten Ende Mai. Foto: Thorsten Richter
Die Koalitionsverhandlungen im Kreistag starten Ende Mai.  Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Beide Fraktionen hatten bereits mitgeteilt, dass die Verhandlungsvorbereitungen laufen und Gespräche in diese Richtung anstehen - diese starten aber erst kommende Woche, wie die Fraktionsvorsitzenden bestätigen.

Der Ausgang bleibt abzuwarten, doch eine Übereinkunft gilt als sehr sicher. "Ich denke, dass die große Koalition fortgesetzt wird", sagen übereinstimmend CDU-Fraktionsvorsitzender Werner Waßmuth und SPD-Fraktionsvorsitzender Werner Hesse auf Nachfrage. Die SPD habe zuvor "sehr gründliche Sondierungsgespräche geführt", schlussendlich im bisherigen Partner CDU eine geeignete Grundlage für gemeinsame Themen gefunden, sagt Hesse.

Er sieht schon bei grundsätzlichen Fragen eine starke Übereinstimmung, etwa was die Rolle des Kreises gegenüber den Kommunen angeht, für die man "ein positiver Partner" sein wolle, kein "Konkurrenzmodell". Dass an anderer Stelle Streit-Potential aufkommen werde, glaubt er eher weniger: "Bei aller Unterschiedlichkeit an mancher Stelle, haben wir zusammen gute Möglichkeiten, etwas für den Kreis zu bewegen".

In den letzten Jahren habe die Kreis-Groko "gut und vertrauensvoll zusammen gearbeitet", betont auch Waßmuth. Er verspreche sich von einer Fortsetzung der Zusammenarbeit ebensolche Ergebnisse für die nächsten fünf Jahre. Erneut auf das gewohnte Bündnis zu setzen, bedeute indes nicht, dass die Partner in einem "Weiter so" verharren wollen, "wir werden wie bisher auch auf aktuelle Entwicklungen reagieren". So sei es bei der Flüchtlingskrise gewesen, ebenso in der Pandemie, "wir haben das gut hin bekommen und werden das auch weiterhin", ist sich Waßmuth sicher.

von Ina Tannert

Marburg Mahnwache und Friedensgebet - Marburg steht zusammen
20.05.2021