Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Bewegte Aktion von „Fridays for Future“ in Marburg
Marburg Bewegte Aktion von „Fridays for Future“ in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 29.05.2021
Am Freitag fand in Marburg eine Fahrraddemo statt.
Am Freitag fand in Marburg eine Fahrraddemo statt. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Der vergangenen Freitag (28. Mai) wurde zum Fahrradtag, und das ganz offiziell angemeldet. Am Marburger Hauptbahnhof hatte sich am Freitagnachmittag (28. Mai) eine bunte Truppe von Radfahrern versammelt, die dem Aufruf der „Fridays for Future“-Bewegung gefolgt waren.

Nicht nur Schüler, sondern auch Vertreter der älteren Generation hatten sich zum Bahnhof begeben. Gegen Viertel nach vier setzte sich die Radkarawane dann auf der vorher festgelegten Route in Bewegung bis hin zum Friedrichsplatz im Marburger Südviertel, wo eine kleine Kundgebung stattfand.

Korso aber mit strengen Regelungen

Die Demo-Teilnehmer hatten die einmalige Gelegenheit, ähnlich wie bei der „Tour de France“ begleitet von Polizeimotorrädern in einem Korso zu fahren. Selbst die roten Ampeln mussten ausnahmsweise nicht beachtet werden. Dafür galten allerdings die Corona-Hygiene- und Abstandsregeln.

Fridays For Future - Fahrraddemo in Marburg am 28. Mai 2021, hier in der Bahnhofstraße Quelle: Thorsten Richter

Der große Unterschied bei der „Tour de Marburg“ war, dass die Radfahrer sich im Gegensatz zu den Rennradlern bei der „Tour de France“ doch in eher sehr gemütlichem Tempo durch Marburg bewegten und dabei eifrig klingelten. Das Anliegen der Klimaaktivisten erläuterte Chrissie von „Fridays for Future“ dann am Friedrichsplatz.

Unzureichende Klimagesetze findet FFF

Schon die Ziele des ersten Klimagesetzes der Bundesregierung im Jahr 2019 seien unzureichend gewesen, sagte sie. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vor einem Monat, das Gesetz zu kippen, sei auch ein Erfolg des Protestes der Klimaschützer. Doch auch mit dem schnell nachgebesserten Gesetz der Regierung werde Deutschland das 1,5-Grad-Ziel weit verfehlen. Es gehe nicht an, den Kohleausstieg in die Zukunft zu verschieben. Und auch die Verkehrswende sei noch nicht erreicht, man profitiere derzeit nur von dem Corona-Effekt bei der Verkehrsreduzierung.

Fridays For Future - Fahrraddemo in Marburg am 28. Mai 2021, hier in der Unistraße Quelle: Thorsten Richter

„Die Bundestagswahl wird auch eine Klimawahl“, sagte die „Fridays for Future“-Sprecherin. Denn die kommenden Jahre seien entscheidend für eine Wende in der Klimapolitik. Sie schloss mit den Worten: „Wir sind laut. Und das nicht nur hier, sondern auf der ganzen Welt.“ Anschließend folgte eine Fahrt bis zum Elisabeth-Blochmann-Platz, wo sich die Demo auflöste.

Von Manfred Hitzeroth

29.05.2021
Marburg Kriminalstatistik - Viele Diebstähle aus Autos
28.05.2021
28.05.2021