Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Keine wetterbedingten Unfälle
Marburg Keine wetterbedingten Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 16.02.2021
Archivfoto: Die Nacht zu Dienstag (16. Februar) verlief nach Angaben der Polizei ruhig.
Archivfoto: Die Nacht zu Dienstag (16. Februar) verlief nach Angaben der Polizei ruhig. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Wie die Polizei auf OP-Anfrage mitteilte, kam es am Montag (15. Februar) und in in der Nacht zu Dienstag (16. Februar) „entgegen der Erwartungen" der Beamten nicht zu wetterbedingten Unfällen.

Dagegen kam es in Rheingau-Taunus-Kreis zu einer Serie von kuriosen Unfällen. Am Montagabend (15. Februar) wollte ein Rettungswagen einen Patienten ins Krankenhaus bringen. Dabei kollidierte der Rettungswagen auf glatter Fahrbahn mit einem geparkten Auto. Daraufhin rückte die Feuerwehr an, um den Rettungswagen zu bergen und rutschte in ein weiteres geparktes Auto. Selbst der Streudienst stieß bei der Ankunft mit dem Rettungswagen zusammen. Wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) mitteilte, sind keine Menschen verletzt worden. Der Schaden wird von der Polizei auf 211.00 Euro geschätzt.

In den kommenden Tagen wird das Wetter in Hessen wieder wärmer. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, wird es am Dienstag (16. Februar) Höchsttemperaturen zwischen sechs und zehn Grad geben und nachts kühlt es auf bis zu null Grad ab.