Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Keine bestätigte Neuinfektion im Landkreis
Marburg Keine bestätigte Neuinfektion im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 20.04.2020
Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Marburg

Zehn Personen befinden sich nach Angaben der Pressestelle des Landkreises weiterhin in stationärer Behandlung, davon sieben Personen auf der Intensivstation. 

Das Gesundheitsamt bietet die Hotline für Corona-Verdachtsfälle weiterhin von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 16 Uhr an.

Anzeige

Darüber hinaus hat der Landkreis seine Allgemeinverfügung für den Einzelhandel aktualisiert und bis zum 3. Mai verlängert. 

Hintergrund

Mit der aktualisierten Allgemeinverfügung präzisiert der Kreis die Anforderungen zu Hygienemaßnahmen, der Steuerung des Zutritts sowie der Vermeidung von Warteschlangen für den Einzelhandel in der Region. Die Maßnahmen gelten dabei ergänzend zu den Anforderungen des Landes Hessen und für alle Betriebe, die von der schrittweisen Lockerung durch das Land Hessen betroffen sind.

  • Die Steuerung des Zutritts der Kundinnen und Kunden in den Betrieb kann weiterhin dadurch erfolgen, dass alle Kundinnen und Kunden einen verfügbaren Einkaufswagen benutzen und die Anzahl der verfügbaren Einkaufswagen auf die maximal zulässige Personenzahl begrenzt wird. Die Steuerung des Zutritts kann allerdings auch durch andere wirksame Maßnahmen erfolgen.
  • Vor der Betriebs- oder Verkaufsstelle wartende Personen müssen außerdem einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten. Dieser Mindestabstand gilt auch innerhalb des Betriebes und für das Betriebspersonal untereinander sowie für die Gestaltung der Arbeitspausen.
  • Darüber hinaus empfiehlt der Kreis das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen. Dies gilt sowohl für die Kundinnen und Kunden als auch für das Betriebspersonal.

Die vollständige Allgemeinverfügung ist auf der Homepage des Kreises unter www.marburg-biedenkopf.de zu finden.

Anzeige