Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Inzidenz steigt auf 380 · Kreis bereitet Hotspot-Regeln vor
Marburg Inzidenz steigt auf 380 · Kreis bereitet Hotspot-Regeln vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 14.01.2022
Anzeige
Marburg

Angesichts der rasch steigenden Fallzahlen nähert sich der Landkreis Marburg-Biedenkopf dem Schwellenwert für weitere Verschärfungen durch das Land. Wenn die Inzidenz des Kreises an drei aufeinander folgenden Tagen über 350 liegt, greifen die sogenannten Hotspot-Regeln ab dem nächsten Tag. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bereitet derzeit eine Allgemeinverfügung vor, um die Hotspot-Regeln kreisbezogen zu ergänzen und zu präzisieren.

Die aktuellen Corona-Fallzahlen

Derzeit werden 15 Personen stationär im Krankenhaus behandelt (+1). Davon benötigen sechs Personen eine intensivmedizinische Betreuung (-1). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 309. Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 1.907 aktive Fälle. 


Hotspot-Regelungen

Bei Inkrafttreten der Hotspot-Regeln gilt dann „2G-Plus“ in Innenräumen für die Gastronomie, für touristische Übernachtungen, bei Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich. Darunter auch Kino, Theater sowie Fitnessstudios. Dann dürfen nur Personen anwesend sein, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich über einen tagesaktuellen, negativen Test verfügen. Im Freien gilt diesbezüglich hingegen „2G“ – es dürfen also nur Geimpfte oder Genesene anwesend sein. Ein zusätzlicher Test ist im Freien also nicht erforderlich. Prostitutionsstätten müssen schließen.

Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Booster) benötigen in Bereichen, die unter die 2G-plus-Regel fallen, keinen zusätzlichen Test. Die Auffrischungsimpfung befreit mit dem Tag der Impfung von der Testpflicht bei 2G-plus-Angeboten.

Welche Kreise unter die Hotspot-Regeln fallen, veröffentlicht das Hessische Sozialministerium online unter  https://soziales.hessen.de/Corona/Bulletin/Tagesaktuelle-Zahlen .

Das in den Hotspot-Regeln vorgegebene Alkoholverbot an belebten Orten und Plätzen sowie die Maskenpflicht in Fußgängerzonen werden durch die Allgemeinverfügung des Kreises präzisiert:

Der Konsum von Alkohol ist dann bei In­kraft­tre­ten der Allgemeinverfügung an bestimmten öffentlichen Orten im Kreisgebiet untersagt. Diese Orte legt der Kreis nach Rückmeldung der Kommunen in seiner Allgemeinverfügung fest. Außerdem gilt dann eine erweiterte Maskenpflicht an festgelegten Örtlichkeiten. Diese werden ebenfalls in der Allgemeinverfügung bekannt gegeben.

Die Allgemeinverfügung wird vom Kreis nach Erreichen der Hotspot-Regeln auf den Weg gebracht. Die Allgemeinverfügung wird unter www.marburg-biedenkopf.de unter der Rubrik „Politik & Gremien“, Unterpunkt „Öffentliche Bekanntmachun­gen“ bekannt gemacht.

Eine Übersicht über die bisher geplanten Impfaktionen des Gesundheitsamtes mit mobilen Teams findet sich auf der Homepage des Kreises auf www.marburg-biedenkopf.de/impfangebote .