Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Mit „Macbeth“ in die neue Spielzeit
Marburg Mit „Macbeth“ in die neue Spielzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 14.05.2019
Die Intendantinnen Carola Unser (links) und Eva Lange freuen sich auf ihre zweite Spielzeit in Marburg. Quelle: Uwe Badouin
Marburg

Klassiker wie Carl Zuckmayers 
„Der Hauptmann von Köpenick“ und Henrik Ibsens „Nora oder ein Puppenheim“ sind unter den Stücken, die das Hessische Landestheater in der neuen Saison spielt. Dies teilten die Intendantinnen Eva Lange und Carola Unser mit. 

Als Weihnachtsmärchen präsentiert das Landestheater Hans Christian Andersens „Die Schneekönigin“. Zum Abschluss der zweiten Spielzeit der neuen Intendantinnen gibt es Open Air ein Kult-Musical: „Hair“. Der Spielort steht noch nicht fest.

„Wir wollen erst Erfahrungen mit der Freilichtbühne im Schlosspark sammeln“, sagte Carola Unser. Dort hat am 1. Juni „Leonce und Lena“ ­Premiere. Zudem stehen sechs Uraufführungen auf dem Spielplan, der unter dem Motto „Realitäten“ steht. Darunter ist etwa das Theaterdebüt „Türken, Feuer“ der Autorin Özlem Özgül Dündar, die den Brandanschlag von Rechtsextremen auf ein von türkischen Mitbürgern bewohntes Haus in Solingen zum Thema macht, bei dem am 29. Mai 1993 fünf Menschen starben.

Bei der Vorstellung des Spielplans gab es viel Lob von den Geldgebern des Theaters, dem Land Hessen und der Stadt Marburg, für die Intendantinnen. „Das Theater hat einen großen neuen Schwung gewonnen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie hier.

von Uwe Badouin