Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Herzlich willkommen, lieber Frühling!“
Marburg „Herzlich willkommen, lieber Frühling!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 20.03.2021
Eine Blaumeise sucht einen Nistplatz.
Eine Blaumeise sucht einen Nistplatz. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Riechen Sie das? Schnuppern Sie noch mal. Ja, genau – Frühling liegt in der Luft! Denn am heutigen Samstag (20. März) ist Frühlingsanfang – zumindest kalendarisch, denn die Meteorologen sind schon am 1. März in den Frühling gestartet. Nun gut, das Wetter lässt noch etwas zu wünschen übrig.

Und schon gar nicht nach dem Schnee vielerorts am gestrigen Freitag (19. März). Aber für die kommenden Tage ist Besserung angesagt: Ab kommenden Dienstag (23. März) soll sich häufiger die Sonne zeigen, und die Temperaturen sollen dann ins Zweistellige steigen – dann könnten auch die Frühlingsgefühle kommen.

Keine Frühlingsgefühle bei OP-Lesern

Die haben die Mitglieder unserer Online-Community allerdings noch nicht: Bei unserer Online-Abstimmung haben 535 der 882 Teilnehmenden gesagt, dass sie noch keine Frühlingsgefühle haben. Apropos, woher kommen die eigentlich, diese Gefühle? Ganz einfach: Sonnenlicht setzt Glückshormone frei und vertreibt den Winter-Blues – höhere Temperaturen haben damit nichts zu tun, sagt der Mainzer Stoffwechsel-Experte Matthias Weber.

Vielmehr werde durch die zunehmende Lichteinwirkung über das Auge in der Zirbeldrüse im Gehirn das Schlafhormon Melatonin reduziert. Dies führe zu hormonellen Veränderungen. „Das Glückshormon Serotonin steigt, aber auch Dopamin und Noradrenalin. Man fühlt sich aktiver und wacher.“

Leserin Ilona Naumann feiert Geburtstag

Ziemlich trocken-wissenschaftliche Erklärung. Da ist die von OP-Leserin Ilona Naumann aus Marburg doch schöner: „Da ich an diesem Tag des Frühlingsanfangs auch meinen Geburtstag feiern darf, ist dieser Tag für mich der Schönste im ganzen Jahr“, schreibt sie uns. Denn er bringe wieder durch das farbenfrohe Aufblühen der Blumen, Wiesen, Bäume und Felder eine gewisse Portion an Hoffnung, Freude und Vitalität in unser Leben. „Und diese, wie ich sie nennen möchte, ,jährliche Wiederauferstehung’ kann man ja auch immer wieder nicht nur bei uns Menschen, sondern auch in der Tierwelt sehr schön beobachten“, so Ilona Naumann.

Die bunten Farben überall und auch die Wärme der Sonnenstrahlen seien „nicht nur wohltuend, sondern auch Balsam für die Seele“, schreibt sie – und zieht das Fazit: „Herzlich willkommen, lieber Frühling!“ Diesem Fazit schließen wir uns gerne an – und wünschen auch gleich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Ostereier hängen in den Gärten

Für Martina Korell aus Stadtallendorf steht auch fest, dass sie schon Frühlingsgefühle hat. „Auch wenn es draußen im Moment noch kalt ist. Ich fange an, für Hochbeet und Garten Pflanzen vorzuziehen wie Tomaten, Zucchini und Salat und freue mich, wenn sie endlich ihre grünen Köpfchen aus der Erde drücken. Dann weiß ich, bald ist es soweit.“ Die bunten Ostereier habe sie auch schon in ihrem Garten hängen. „Es ist eine schöne Zeit.“

Und für Andrea Hergenröder aus Marburg steht fest: „Für uns ist Frühling, wenn die Stresemannstraße in Marburg in voller Blüte steht. Einfach herrlich.“

User haben „Doppelte Hoffnung“

Auch über Instagram haben sich zahlreiche OP-Leser gemeldet – Fabian Walz freut sich: „Endlich wieder Motorrad fahren!“, Birgit Jäger schreibt: „Positiv sind Licht, Farbe und Wärme. Und negativ ist aber auch der Heuschnupfen.“ Der User art_igel hat „die Freude darauf, wieder draußen die vielen tollen Ecken Marburgs zeichnen zu können.“

Gleich mehrere User hegen die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie in den Hintergrund rückt – zeitsprung_atelier fasst es treffend zusammen: „Dieser Frühling ist irgendwie doppelt mit Hoffnung, weil er auch die von 2020 mitbringt.“

Hier geht's zur Fotogalerie Schnee zum Frühlingsanfang.

Von Andreas Schmidt

Marburg Oberbürgermeisterwahl - Duell der Stichwahl-Kandidaten
22.03.2021
19.03.2021