Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Henrietta erholt sich im Tierheim
Marburg Henrietta erholt sich im Tierheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 08.07.2021
Das Huhn Henrietta ist im Tierheim Cappel.
Das Huhn Henrietta ist im Tierheim Cappel. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Nachdem am Montag ein stark alkoholisierter Mann von der Polizei aufgegriffen worden war, der in der einen Hand eine Flasche und in der anderen ein junges Huhn trug, wusste zunächst niemand, wie der 22-Jährige in den Besitz des Vogels gekommen war. Augenzeugen brachten das fünf bis sechs Wochen alte Huhn ins Tierheim, wo Leiterin Maresi Wagner gleich einen Namen für den Neuling hatte: Henrietta.

„Eigentlich sind wir für Hoftiere gar nicht eingerichtet“, sagt Wagner, die es durchaus öfter mit Federvieh zu tun bekommt. Mal sind es Hühner, die weglaufen, mal Tiere, die nicht artgerecht gehalten werden – ab und zu auch einmal Hähne, die zu laut gackern oder auf dem Hühnerhof zu viele männliche Artgenossen haben.

Henrietta kuriert jetzt mit Antibiotika und Schmerzmitteln ihr geschwollenes Bein aus, und vielleicht meldet sich ja sogar ihr Besitzer.

Von Carsten Beckmann