Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Weiter einspurig durch Biegenstraße
Marburg Weiter einspurig durch Biegenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 09.08.2019
Die Baustelle an der Bushaltestelle „Volkshochschule“ ruht derzeit.  Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Per Baustellenampel wird dort der Verkehr einspurig vorbeigeführt. Mit dieser Situation müssen Autofahrer noch bis Ende des Monats leben, wie die Stadt auf OP-Anfrage mitteilt. Ursprünglich sollte die neue Bushaltestelle am Montag, 12. August, fertig sein.

Dass dies nicht klappt, hat laut Stadt folgenden Grund: Bei der Ausführung ist die Baufirma von der Höhenplanung abgewichen, welche die Stadt vorgegeben hatte. Eine aktuelle Vermessung hat ergeben, dass die Bordsteine tiefer als vorgesehen eingebaut wurden. Dadurch sind Gehweg und Fahrbahn stärker geneigt als geplant. Ab Montag würden zum einen die Arbeiten zur Anpassung des Gehwegs beginnen. Außerdem werde die Fahrbahn etwas breiter abgefräst und asphaltiert. Dadurch werde das höhere Gefälle ausgeglichen.

Ende übernächster Woche kann dann an der stark frequentierten Bushaltestelle auf einer Breite von 2,75 Metern die sogenannte halbstarre Deckschicht eingebaut werden, heißt es in der Antwort der Stadt auf die OP-Anfrage. Dabei handelt es sich um ein System, das Verdrückungen im Asphalt verhindert und hoch belastbar ist. Diese Deckschicht sei nach zirka einer Woche voll belastbar.

Das heißt, die Bauarbeiten zum barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle sind Ende des Monats abgeschlossen.

von Katja Peters und Michael Arndt