Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Gutenbergstraße ist ab Montag erneut gesperrt
Marburg Gutenbergstraße ist ab Montag erneut gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 24.03.2022
Im vergangenen Jahr erneuerten die Stadtwerke die Versorgungsleitungen im oberen Teil der Gutenbergstraße. Am Montag beginnen die Arbeiten am unteren Teil der Straße.Gutenbergstraße. Am Montag beginnen die Arbeiten am unteren Teil der Straße.
Im vergangenen Jahr erneuerten die Stadtwerke die Versorgungsleitungen im oberen Teil der Gutenbergstraße. Am Montag beginnen die Arbeiten am unteren Teil der Straße.Gutenbergstraße. Am Montag beginnen die Arbeiten am unteren Teil der Straße. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Duplizität der Ereignisse: Wie im vergangenen Jahr bleibt die Gutenbergstraße ein halbes Jahr für den Verkehr gesperrt. War es 2021 der obere Teil der Verbindungsstraße zum Südviertel, so ist ab Montag der Teil von der Wilhelmstraße/Schulstraße bis zur Liebigstraße/Jägerstraße bis voraussichtlich Ende September nicht mehr zu durchfahren. Der Grund ist: Die Stadtwerke Marburg erneuern Versorgungsleitungen im Untergrund der Straße.

Die Arbeiten sind laut Jonas Becker von den Stadtwerken erforderlich, da in den Jahren 2016, 2017, 2018 und 2020 im gesamten Straßenverlauf mehrere Rohrbrüche zu beheben waren. Den aufwendigsten und marodesten Teil ließen die Stadtwerke im vergangenen Jahr sanieren, damit keine große Baustelle den innerstädtischen Verkehr im Jubiläumsjahr „Marburg800“ behindert.

Nun folgt der kleinere Abschnitt, der laut Becker geringere Belastungen für Anlieger und Verkehr mit sich bringt als im Vorjahr. Die Arbeiten im unteren Teil der Gutenbergstraße sollen weitere Rohrbrüche und aufwendige Reparaturen vermeiden. Denn die vorhandenen Gasleitungen stammen aus den Jahren 1968 und 1974, die Wasserleitung aus den 1960er-Jahren. Neben den erneuerten Leitungen für Wasser und Gas lassen die Stadtwerke auch Rohre für Fernwärme und Glasfaserkabel verlegen.

Im vergangenen Jahr erneuerten die Stadtwerke die Versorgungsleitungen im oberen Teil der Gutenbergstraße. Am Montag beginnen die Arbeiten am unteren Teil der Straße. Quelle: Thorsten Richter

Die Kosten für diese Arbeiten beziffern die Stadtwerke auf rund 400 000 Euro. Weitere 75 000 Euro wendet die Stadt Marburg auf. Dafür wird im Anschluss an den Arbeiten im Untergrund die Asphaltdeckschicht erneuert und Betonbordsteine gegen solche aus Granit ausgetauscht.

Die Geschäfte sind während der Bauarbeiten zu Fuß zu erreichen. Auch der Anlieferverkehr für die Geschäfte bleibt – entweder aus der Frankfurter Straße kommend oder über die Liebigstraße – gewährleistet. Der Autoverkehr nutzt eine Umleitung über die Wilhelmstraße und die Bismarckstraße, den Friedrichsplatz, Friedrichstraße und Frankfurter Straße. Mit dem Fahrrad geht es über die Wilhelmstraße, Haspelstraße und Liebigstraße.

Die Busse der Linie 3 fahren in Richtung Cappel über die Universitätsstraße und die Schwanallee. Statt der Haltestellen „Auf der Weide“ und „Friedrichstraße“ werden die Haltestellen „Philippshaus“, „Wilhelmsplatz“ und „Radestraße“ bedient.

In das Sanieren des oberen Teils der Gutenbergstraße investierten die Stadtwerke im vergangenen Jahr rund eine halbe Million Euro. Dafür wurden Gas-, Wasser- und Abwasserleitungen auf einer Länge von 140 Metern ausgetauscht sowie Kanalschächte und Hausanschlüsse erneuert. Für den Straßenbau zahlte die Stadt rund 250 000 Euro.

Von Gianfranco Fain