Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Falsche Polizeibeamte rufen an
Marburg Falsche Polizeibeamte rufen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 02.08.2022
Achtung Abzocke! Die Polizei ruft niemals mit der Telefonnummer 110 an.
Achtung Abzocke! Die Polizei ruft niemals mit der Telefonnummer 110 an. Foto: Tobias Hirsch Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Marburg

Die am Montag erreichten bislang bekannten Teilnehmer in Marburg erkannten den Betrug, reagierten - laut Polizei - genau richtig und legten auf, sodass die Täter in diesen Fällen erfolglos blieben. Die Täter nutzen die Masche "Anruf durch falsche Polizeibeamte". Die Anrufe am Montag waren zwischen 20 Uhr und 21.40 Uhr in Marburg. Nach der Darstellung des angeblichen Einbruchs in der Nachbarschaft fragte der Anrufer nach Vermögen und Wertgegenständen und bot an, dieses zu sichern und in 10 Minuten abzuholen.

"Die Polizei ruft niemals an, um über Einbrüche oder Festnahmen oder auch Unglücksfälle zu berichten und gleichzeitig die Sicherung des Vermögens anzubieten. Lassen Sie sich nicht von den Geschichten oder Hintergrundgeräuschen täuschen. Legen Sie sofort auf, wenn es bei einem unerwarteten Anruf ums Geld, Vermögen oder Daten geht! Nur so lässt sich verhindern, Opfer von Betrügern am Telefon zu werden", betont Marburgs Polizeisprecher Martin Ahlich.

Tipps der Polizei

- Seien Sie wachsam, misstrauisch und besprechen Sie sich mit einer Vertrauensperson, bevor Sie überhaupt an eine Abhebung von Bargeld oder Überweisung oder die Übergabe des daheim gelagerten Geldes denken!

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen!

- Geben Sie niemals vertrauliche Informationen preis. Behörden und seriöse Unternehmen agieren nicht in dieser Form und fragen niemals am Telefon nach sensiblen Daten.

- Rufen Sie zurück. Verwenden Sie dabei aber niemals Rufnummern, die man Ihnen mitteilt oder die sie auf dem Display sehen (die könnten gefälscht sein), sondern immer nur die selbst herausgesuchten Telefonnummern. Wählen Sie bewusst neu! Benutzen Sie nicht die Rückruftaste!

- Wählen Sie die Notrufnummer 110 oder die Festnetznummer der zuständigen Polizei, die Sie im Telefonbuch oder über das Internet ermitteln können. Hinweise und Tipps zu den Vorgehensweisen und zum Schutz vor Betrügern am Telefon wie zu den Betrugsphänomenen Anrufe falscher Polizeibeamter, Enkeltrick oder Schockanrufe finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder auf der Präventionsseite unterhttps://k.polizei.hessen.de/1254894044 (Polizei Hessen>Schutz und Sicherheit>Rat und Vorsorge> Sicherheit für Senioren)

Martin Ahlich fordert auf: "Geben Sie diese Hinweise mit der Bitte um Weiterverbreitung weiter. Informieren Sie Freunde, Bekannte, Verwandte. Informieren und instruieren Sie potentielle Opfer, meist ältere Menschen, wie sie sich bei einem solchen Anruf verhalten sollen."

08:00 Uhr
01.08.2022